99 Dinge für den Ruhestand: Die ultimative Bucket-Liste für Rentner

BücherLebenReisen

Werbung

Eine Bucket-Liste für Ruheständler? Warum nicht. Das Buch „99 Dinge, die du im Ruhestand endlich tun kannst“ liefert uns gaaanz viele Vorschläge für den Ruhestand. Warum sich nicht inspirieren lassen!

Das Büchlein „99 Dinge, die du im Ruhestand endlich tun kannst“ von Ars Edition enthält 99 lustige und inspirierende 💡Ideen für Rentner. Nach so vielen Jahren der Fremdbestimmtheit, können wir tun und lassen, was wir wollen. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Vielleicht hat der eine oder andere schon eine Idee, eine Aufgabe oder sogar einen 👩‍🎨 Job, andere wissen aber nicht, was sie tun sollen. Das 📖 Büchlein liefert reichlich Anregungen.

Endlich Zeit für die eigenen Träume!

Der Ruhestand markiert den Beginn eines neuen Lebensabschnitts voller Freiheit und Möglichkeiten. Mit dem Buch „99 Dinge, die du im Ruhestand endlich tun kannst“ von Ars Edition erhalten Sie die perfekte Inspirationsquelle, um diese Zeit in vollen Zügen zu genießen.

99 Ideen für ein erfülltes Leben im Ruhestand

Vergessen Sie Langeweile und Monotonie! Dieses Buch strotzt vor 99 kreativen und inspirierenden Vorschlägen, wie Sie Ihren Ruhestand gestalten können. Ob Abenteuerreisen, neue Hobbys, Zeit mit der Familie oder einfach mal wieder die Seele baumeln lassen – hier finden Sie Anregungen für jeden Geschmack und jedes Budget.

Von der „Löffelliste“ zum erfüllten Ruhestand

Der Begriff „Bucket List“ – auf Deutsch „Löffelliste“ – ist Ihnen vielleicht schon bekannt. Es handelt sich um eine Sammlung von Zielen und Erlebnissen, die man vor dem Lebensende erreichen möchte. Mit „99 Dinge, die du im Ruhestand endlich tun kannst“ haben Sie die ideale Vorlage, um Ihre ganz persönliche Löffelliste für den Ruhestand zu erstellen.

Städtetrips, Heißluftballonfahrten, Sprachen

Das Buch bietet eine abwechslungsreiche Mischung aus Aktivitäten für jeden Geschmack. Ob Sie lieber aktiv unterwegs sind, neue Kulturen entdecken oder einfach entspannen möchten – hier finden Sie garantiert die passende Inspiration. Lassen Sie sich von Ideen wie Städtereisen mit dem 49-Euro-Ticket, Heißluftballonfahrten, Sprachkursen, Zweitstudium, Foto-Organisation, Winterfluchten, Hundeadoption, Ehrenamt und unvergesslichen Erlebnissen mit den Enkelkindern begeistern.

Einzigartige Erinnerungen festhalten

Neben den 99 inspirierenden Ideen bietet das Buch Platz für eigene Notizen und Ergänzungen. So können Sie Ihre ganz persönliche Bucket-Liste für den Ruhestand erstellen und die Erinnerungen an Ihre Abenteuer festhalten.

Perfektes Geschenk für den Ruhestand

„99 Dinge, die du im Ruhestand endlich tun kannst“ ist nicht nur ein Ratgeber für den eigenen Ruhestand, sondern auch ein ideales Geschenk für Freunde, Familie und Kollegen, die in den Ruhestand gehen. Schenken Sie ihnen die Inspiration, ihren neuen Lebensabschnitt mit Freude und neuen Erfahrungen zu füllen.

Loslegen und den Ruhestand genießen!

Der Ruhestand ist die perfekte Gelegenheit, die Träume und Wünsche zu verwirklichen, die während des Berufslebens oft auf der Strecke geblieben sind. Mit „99 Dinge, die du im Ruhestand endlich tun kannst“ haben Sie die ideale Anleitung, um diese Zeit zu einem unvergesslichen Erlebnis zu machen. Zögern Sie nicht lange und starten Sie noch heute Ihr Abenteuer!

Was ist eigentlich eine 🪣 „Bucket-Liste“? Dazu Studyfix:

Wie sagt man Bucket List auf Deutsch? Der Begriff Bucket List kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt „Eimerliste“. Im Deutschen ist jedoch eher der Ausdruck „Löffelliste“ bekannt. Das ist eine Liste von all den Dingen, die man vor dem Tod noch erleben will.

… und das sagt ChatGPT (Künstliche Intelligenz):

Eine Bucket-Liste ist eine Liste von Zielen, Erfahrungen oder Aktivitäten, die eine Person in ihrem Leben erreichen, erleben oder unternehmen möchte, bevor sie stirbt, im übertragenen Sinne „bevor sie den Eimer tritt“ (to kick the bucket). Der Begriff stammt aus der englischen Redewendung „to kick the bucket,“ die so viel wie „das Zeitliche segnen“ oder „sterben“ bedeutet. Typischerweise enthält eine Bucket-Liste eine Vielzahl von persönlichen und lebensbezogenen Zielen, die von Abenteuerreisen, Sportaktivitäten, kulturellen Erfahrungen, persönlicher Entwicklung, Karrierezielen bis hin zu sozialen oder philanthropischen Bestrebungen reichen können. Die Liste dient als Motivation, das Leben voll auszukosten, neue Dinge auszuprobieren und bedeutende Erfahrungen zu sammeln. Jeder kann seine eigene Bucket-Liste erstellen, die je nach Interessen, Werten und Lebenszielen individuell ist. Es kann eine spannende Möglichkeit sein, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren, Ziele zu setzen und sich bewusst für bestimmte Aktivitäten oder Erfahrungen zu entscheiden, die einem wichtig sind.

Ideen für den Ruhestand

Einfach nichts zu tun, ist eine schlechte Idee. Wir brauchen so etwas wie einen Tages- und Wochenablauf. Was war es doch noch mal, was wir schon immer tun wollten? Warum es nicht jetzt angehen! 🧳 Reisen, Sauna, 🚲 Radtour – das Leben bieten so viele Möglichkeiten. Wie wäre es denn mit einer Fahrt im Heißluftballon? Oder einfach einer🌃 Besichtigung der eigenen Stadt?

Mit unserem Newsletter auf dem Laufenden bleiben

Einfach jetzt kostenlos abonnieren

Auf 96 Seiten erwarten euch 99 Ideen für den Ruhestand und dazu passende stimmungsvolle Fotos. Jeder kann sich dazu noch Notizen machen und die Vorschläge ergänzen. So verwandelt Sie dieses Buch in eine wunderschöne Erinnerung an alle großen und kleinen Abenteuer, die Sie nach dem Arbeitsalltag bestanden haben.

10 Tipps aus dem Buch

  • Stadtreisen – Pack deine Tasche und reise (mit dem 49-Euro-Ticket wird’s erschwinglich)
  • Film ab – Geh gleich vormittags ins Kino
  • Heißluftballon – einfach abheben und die Welt von oben betrachten
  • Sprachen lernen – wie wäre es mit Französisch, Portugiesisch oder Tschechisch?
  • Die Uni ruft – werde einfach noch mal Student
  • Fotos sortieren – schau in deine Bildersammlung
  • Überwintern – wie wäre es, den kalten Monaten zu entfliehen?
  • Hund adoptieren – geh‘ ins Tierheim und suche dir einen aus
  • Ehrenamt – gib der Gesellschaft etwas zurück
  • Enkelkinder – mach‘ was mit ihnen

Persönlicher Tipp:

Einmal Polarlichter sehen. Wie wäre es mit einem Ausflug im Winter auf die Lofoten? Mit Flug nach Tromsø, dem Tor zur Arktis. Dann vielleicht zu einem Konzert in der Eismeer-Kathedrale, bekannt für seine Mitternachtskonzerte. Dem schließt sich ein Besuch des Polarparks, dem nördlichsten Wildpark der Welt. Nicht zu vergessen: Vesterålen mit einem Besuch bei einer typischen Rentierfarm, den Gesängen der Samen lauschen. In Svolvær bietet sich sicher die Chance, Polarlichter zu sehen. Natürlich gehört eine Fahrt mit der Fähre dazu. Wie wäre es mit einer Schlittenfahrt?

Buchempfehlungen

99dingeDas Buch ist auch ein großartiges Geschenk für einen gelungenen Start in den Unruhestand, ob zum Abschied eines Kollegen oder für den Bruder oder Freund. Viele Wünsche wurden während der langen Berufsjahre verschoben. Jetzt ist die Zeit, das nachzuholen. Gerade in den ersten Jahren nach Rentenbeginn sind wir noch einigermaßen fit für eine längere Radtour oder eine weite Reise. Also los! Nicht länger zaudern! Wenn nicht jetzt – wann dann? Die Welt steckt voller wunderbarer Dinge, die man erst mit der dafür notwendigen Zeit und Muße genießen kann.

 

99 Dinge, die du im Ruhestand endlich tun kannst
Softcover, 96 Seiten
10,00 Euro
Ars Edition
ISBN: 978-3-8458-3103-9

Selbst ein Buch schreiben

Oder wie wäre es, selbst ein Buch zu schreiben? Habe ich gemacht und gleich zwei geschrieben:

Rentenplaner für Dummies Kurz vor der Rente – und nun? Das Buch „Rentenplaner für Dummies“ hilft allen künftigen und seienden Rentner, sich in punkto Finanzen zurechtzufinden. Das klingt einfacher, als es ist, ist aber kein Hexenwerk. Mit Ende 50, Anfang 60 fragen sich viele, ob Ihre Rente reicht und was auf Sie zukommt. Wer mit der Rente auskommen will, hat als Vorruheständler noch die Chance, an der Schraube zu drehen. Aber auch Rentner können noch etwas deichseln, um mit ihrer Rente besser über die Runde zu kommen.

 

 

Tour de France für alte Knacker: Buch Cover

Eine „Tour de France für alte Knacker“, was soll das sein? Na, das, was der Jakobsweg für Fußgänger ist. Als bekennender Cyclist habe ich 2017 und 2018 die Tour von 1955 nachgefahren – und darüber ein Buch geschrieben. Meine Tour de France war Tapetenwechsel und Aufbruch in eine neue Lebensphase. Die Tour war zwar schon lang vorher geplant, als es dann losging, kam die Ernüchterung. Meist war ich allein unterwegs als anonymer Kulinariker und selbstzweiflerischer Protagonist auf meiner eigenen Tour. Von Diarrhö und Hexenschuss geplagt, von unerwarteten Anrufen aus der Heimat ausgebremst, ob des irreführenden Navis der Verzweiflung nah, musste ich meine Tour mehr als nur einmal den neuen Gegebenheiten und meinen Kräften anpassen. Ich schreckte auch vor Beschiss nicht zurück, feiert mit den Franzosen den Weltmeistertitel und ließ es mir gutgehen.  Mein „Tour de France für alte Knacker“  ist ein Übergangsbuch, ein Reiseführer und Rad-Ratgeber, eine kleine Flucht aus der perfekten Welt, Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation.

Wie sieht eure Bucket-Liste aus?

Jeder dürfte seine eigene Bucket-Liste haben. Wie sieht eure aus? Es wäre mal interessant, verschiedene Bucket-Listen vorzustellen, auch als Anregungen für alle anderen, die noch unentschlossen sind oder nach Ideen suchen. Ich würde mich auf Resonanz freuen. Einfach eine Mail an [email protected] schreiben: Betreff „Bucket-Liste“. Vielen, vielen Dank 🙏

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Newsletter

Erhalte regelmäßig News, Tipps und Infos rund um’s Thema Rente und Co. Du erhältst 14-tägig einen Newsletter.

Weitere Inhalte

Rentenplaner für Dummies

Werbung

Menü