Finanzen, Soziales

Mehr Ältere arbeiten länger

Rente mit 63? Viele arbeiten über 64, 65 und 66 hinaus – 2023 waren es immerhin 1,67 Millionen Menschen, die noch im Alter arbeiten. Der Linken-Rentenexperte Matthias W. Birkwald bohrt immer wieder bei der Bundesregierung nach, wie es denn um die Rente steht. Dieses Mal wollte er wissen, wie viele noch im Alter zwischen 63 und 67 Jahren arbeiten. Nun, ihre Zahl ist von 1,31 Millionen im Jahr 2020 auf 1,67 Millionen im vergangenen Jahr gestiegen – das sind immerhin…
Rente mit 63? Viele arbeiten über 64, 65 und 66 hinaus – 2023 waren es immerhin 1,67 Millionen…
später in Rente
Gesundheit

Wie lässt sich dünner werdendes Haar stärken

Dünner werdendes Haar – damit wollen wir Ältere uns ungern abfinden. Was lässt sich dagegen unternehmen? Wie lässt sich volles Haar möglichst lang erhalten? Stress, Nährstoffmangel – dünner werdendes Haar kann viele Ursachen haben. Leider drückt dieser Prozess aufs Gemüt. Viele fühlen sich dann nicht mehr wohl. Was lässt sich dagegen tun? Warum wird Haar mit der Zeit dünner? Dass Haar im Lauf der Zeit dünner wird, ist normal. Häufigster Grund dafür ist genetischer Natur und kein Grund zur Beunruhigung.…
Dünner werdendes Haar – damit wollen wir Ältere uns ungern abfinden. Was lässt sich dagegen unternehmen? Wie lässt…
haar
Finanzen

Rentner zahlen 124 Milliarden an Steuern und Sozialabgaben

Rentnerinnen und Rentner zahlen mit 124 Milliarden Euro mehr an Steuern und Sozialabgaben, als der Staat an die Rentenkassen überweist. Die Chefin der neuen Partei Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) fragte den Finanzminister, wie viele Rentnerinnen und Rentner an den Fiskus und die Sozialkassen zahlen – es sind insgesamt in diesem Jahr voraussichtlich gut 124 Milliarden Euro und damit mehr als der Bund an die Rentenkasse überweist für versicherungsfremde Leistungen. 124 Milliarden für Steuern und Sozialabgaben Die Steuern steigen von Jahr…
Rentnerinnen und Rentner zahlen mit 124 Milliarden Euro mehr an Steuern und Sozialabgaben, als der Staat an die…
Steuern
Finanzen, Soziales

3,5 oder 5,5 Prozent Rentenerhöhung 2024?

Ab 1. Juli 2024 gibt’s mehr Rente, ob es allerdings nur 3,5 Prozent oder doch mehr werden, wird gerade ausgehandelt. Die Rentenerhöhung soll aber über der Inflationsrate liegen. Arbeitsminister Hubertus Heil ist zuversichtlich, „dass zum 1. Juli (2024) die Renten wieder stärker steigen als die Inflation“, wie er Zeitungen der Funke Mediengruppe verriet. Das klang vor einigen Monaten noch ganz anders. Im Dezember 2023 wurde sogar die geplante Rentenerhöhung von 3,5 Prozent infrage gestellt, obwohl das im Sommer noch ganz…
Ab 1. Juli 2024 gibt’s mehr Rente, ob es allerdings nur 3,5 Prozent oder doch mehr werden, wird…
rentenerhöhung
Leben

Malen nach Zahlen als künstlerische Reise

Nicht jeder ist ein geborener Künstler – aber wie wäre es mit Malen nach Zahlen? Das fördert Kreativität und Vorstellungsvermögen. Der Erfolg ist garantiert und macht Lust auf mehr. Ob Klassisch, Pop Art oder Vintage – „Malen nach Zahlen“ bietet Begeisterten einen strukturierten und befreienden Weg, ihre künstlerischen Neigungen zu erkunden. Das Konzept Malen nach Zahlen für Erwachsene hat sich eine Nische geschaffen – eine Mischung aus Struktur und Kreativität. Was ist Malen nach Zahlen? „Malen nach Zahlen“ leitet beim…
Nicht jeder ist ein geborener Künstler – aber wie wäre es mit Malen nach Zahlen? Das fördert Kreativität…
malen nach zahlen
Soziales

Wagenknecht macht „Rente“ zum Wahlkampfthema

Das Potenzial der Rentner ist riesig – und das will die Ex-Linke Sahra Wagenknecht anzapfen und die „Rente“ zum Wahlkampfthema machen. „Die Rente ist das wahrscheinlich größte soziale Problem unserer Zeit“, warnt Sahra Wagenknecht, Chefin der Partei „Bündnis Sahra Wagenknecht“ in der „Augsburger Allgemeinen“.  Deswegen will sie die Rentenpolitik zu einem zentralen Wahlkampfthema machen. Wagenknecht macht Wahlkampf Niedrige Renten trotz jahrzehntelanger Beitragszahlungen seien ein sozialpolitischer Skandal. Deutschland steuere auf eine Rentenkatastrophe zu, das sei gesellschaftlicher Sprengstoff; Deutschland habe eines der schlechtesten…
Das Potenzial der Rentner ist riesig – und das will die Ex-Linke Sahra Wagenknecht anzapfen und die „Rente“…
sarah wagenknecht
Finanzen

Riestern lohnt sich immer weniger

Riestern ist schlecht für die Rente und lohnt sich immer weniger, weil Versicherer die Riesterrente im Nachhinein kürzen. Meist hilft nur klagen. Entgegenkommen der Versicherer? Fehlanzeige. Schon einmal hat ein Landgericht festgestellt, dass Kürzen von Riesterrenten unzulässig ist. Das Landgericht Köln sah das als unzulässig an und kippte per Urteil (Az.: 26 O 12/22) die Kürzung einer Riester-Rente. Das Gericht erklärte eine Vertragsklausel der Zurich Versicherung für unwirksam erklärt, Kunden mit Riesterrenten bei der Auszahlung finanziell zu benachteiligen und ihnen…
Riestern ist schlecht für die Rente und lohnt sich immer weniger, weil Versicherer die Riesterrente im Nachhinein kürzen.…
Riestern
Leben

Auf Kleidergrößen ist kein Verlass mehr

Kleiderkauf ähnelt immer mehr einem Lotteriespiel. Eine 54 ist keine 54 mehr, sondern vielleicht eine 50, weil die Größe bei Bugatti anders ausfällt als bei Boss. Jede Marke nimmt ihr eigenes Maß zum Ärger der Kunden. Wer online bestellt, muss die Ware mehrmals umtauschen, bis er das passende gefunden hat. Kurzum, auf Kleidergrößen ist kein Verlass. Braxx, Bugatti, Boss, Baldessarini, Marks & Spencer, Brunello Cucinelli, Mason’s, Marc O’Polo – jeder macht in puncto Größe, was er will, mit dem Effekt,…
Kleiderkauf ähnelt immer mehr einem Lotteriespiel. Eine 54 ist keine 54 mehr, sondern vielleicht eine 50, weil die…
verlass
Finanzen

Von den Finanzbloggern lernen

Wir Alten können von den Jungen gerade in Sachen Finanzen noch etwas lernen. Finanzblogger klären auf ihren Blog verständlich, unabhängig und transparent auf, sodass jeder die Chance hat, sich Finanzwissen anzueignen. Schon seit Jahren versucht die Onlinebank Comdirect, Finanzwissen zu vermitteln und hat deswegen den „Finanzblog Award“ ausgeschrieben. 2023 gehörten zu den Gewinnen Björn Beier mit seinem Blog „No free Lunch“, der auf dem ersten Platz landete; den zweiten Platz belegte „Aktienbaum“ von Robby Thiele, der mit seinen transparenten und…
Wir Alten können von den Jungen gerade in Sachen Finanzen noch etwas lernen. Finanzblogger klären auf ihren Blog…
finanzblogger
Finanzen

So viel bringt ein ETF-Sparplan

Wer nicht Tausende auf einen Schlag investieren will oder kann, für den ist ein ETF-Sparplan eine Alternative. Die Rendite kann sich sehen lassen. Jeder kann mit wenigen Euros pro Monat anfangen, in einen ETF (Exchange Traded Fund, sprich börsennotierten Indexfonds) zu investieren in Form eines Sparplans. Viele Banken und Onlinebroker bieten sogenannte ETF-Sparpläne an, so dass Altersvorsorger problemlos in Indizes wie den deutschen Aktienindex Dax oder den globalen Aktienindex MSCI World mit Kleinbeträgen fürs Alter anlegen. Was bringt ein ETF-Sparplan?…
Wer nicht Tausende auf einen Schlag investieren will oder kann, für den ist ein ETF-Sparplan eine Alternative. Die…
fondsparen
Finanzen, Soziales

Was von 1600 Euro Rente übrig bleibt

Brutto-Rente ist nicht gleich Netto-Rente. Rentner zahlen Kranken- und Pflegeversicherung plus Steuern. Wie wenig bleiben beispielsweise von 1600 Euro Rente übrig? Wer in Rente geht, 😯 ist enttäuscht, dass er weniger bekommt als gedacht: Die Rentenversicherung zieht sofort Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge von der 🫲 Brutto-Rente ab und leitet sie an die Kasse weiter. Das sind im Schnitt mehr als elf Prozent, die an die Sozialversicherungen abgeführt wird; bei Kinderlosen sogar noch mehr – wie viel genau hängt vom Zusatzbeitrag der…
Brutto-Rente ist nicht gleich Netto-Rente. Rentner zahlen Kranken- und Pflegeversicherung plus Steuern. Wie wenig bleiben beispielsweise von 1600…
Von 1600 Euro brutto bleibt netto nur die Hälfte übrig
Finanzen, Soziales

Knapp 300.000 gehen mit 64 in Rente

Die Babyboomer gehen in Rente, entsprechend kommt es zu einem Run auf die Rente mit 64, sprich die abschlagsfreie Rente als „besonders langjährig Versicherter“. 2023 waren das 296.500 – mehr als jemals zuvor. Im vergangenen Jahr haben der Deutschen Rentenversicherung zufolge insgesamt 962.000 eine gesetzliche Altersrente beantragt – annähernd 100.000 mehr als im Jahr davor. Besonders beliebt war die „Rente mit 63“, die mittlerweile eine „Rente mit 64“ ist. Die Altersrente für besonders langjährig Versicherte beantragten rund 296.500 Beschäftigte –…
Die Babyboomer gehen in Rente, entsprechend kommt es zu einem Run auf die Rente mit 64, sprich die…
rente mit 63
null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung

Menü