Finanzen

Finanzwissen der Deutschen nur befriedigend

Wie steht’s um das Finanzwissen der Deutschen? Befriedigend! Eine Umfrage deckt Wissenslücke auf. Die Schule hat offensichtlich versagt. Eine Online-Befragung von Union Investment ergab, dass viele ihr eigene Finanzwissen im Durchschnitt nur mit der Schulnote „3“ bewerten, sprich „befriedigend“. Dabei gehören Kenntnisse über Geld und Finanzen zu den wichtigsten überhaupt. Dennoch beschäftigt sich der Befragung zufolge nur eine von fünf Personen häufig mit Finanzthemen. Wenn es um die Vermittlung von Finanzwissen gehe, sähen die meisten die Schule und die Eltern…
Wie steht’s um das Finanzwissen der Deutschen? Befriedigend! Eine Umfrage deckt Wissenslücke auf. Die Schule hat offensichtlich versagt.…
finanzwissen Quelle: shutterstock
Finanzen, Soziales

Jeder Zweite geht mit 63 oder 64 in Rente

Viele, die 63 Jahren in Rente gehen können, machen das. Insgesamt geht jeder zweite Neurentner mit 63 oder 64 in Rente. Der Rest arbeitet bis zur Regelaltersgrenze. 2022 gingen annähernd 50 Prozent der älteren Beschäftigten zwischen 63 und 65 Jahren in Rente; weniger als die Hälfte ging mit 65 oder später in Rente, so eine statistische Auswertung der Deutschen Rentenversicherung. 2022 waren das immerhin 49,7 Prozent der rund 875.000 Neurentnerinnen und -rentner, 43,1 Prozent gingen demnach mit 65 in Rente,…
Viele, die 63 Jahren in Rente gehen können, machen das. Insgesamt geht jeder zweite Neurentner mit 63 oder…
Rente mit 63 oder 64
Finanzen, Soziales

Wo bleibt die Rentenreform?

Groko und Ampel bastelten und basteln an einer Rentenreform – passiert ist bislang nichts. Dabei ist es dringend nötig, das Rentensystem zu reformieren. Im Frühjahr soll ein Rentenpaket II kommen. Der große Wurf? Im Juni 2018 setzte die große Koalition (Groko) aus Union und SPD eine Rentenkommission ein – passiert ist nichts. Aber auch die jetzige Ampel-Regierung unter rot, grün, gelb drückt sich davor, die Rente zu reformieren. Für Frühjahr 2024 verspricht Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) mit dem Rentenpaket II…
Groko und Ampel bastelten und basteln an einer Rentenreform – passiert ist bislang nichts. Dabei ist es dringend…
Rentenreform hat Folgen für Jung und Alt Foto: photodune
Finanzen, Soziales

Was von 800 Euro Betriebsrente übrig bleibt

Egal, ob gesetzliche Rente oder Betriebsrente – die Sozialversicherung hält immer die Hand auf. Bei der Betriebsrente ist der Abzug besonders heftig. Was bleiben von 800 Euro noch übrig? Die ADG (Aktion Demokratische Gemeinschaft) hat einmal ausgerechnet, was Siemens-Betriebsrentnern von 800 Euro übrig bleiben. Die Rechnung gilt natürlich auch für alle anderen Betriebsrenten, die monatlich ausgezahlt werden. Was von 800 Euro Betriebsrente übrig bleibt Weil die Siemens-Rentner im Frühjahr 2023 mehr Betriebsrente bekamen, hat die ADG einmal ausgerechnet, was davon…
Egal, ob gesetzliche Rente oder Betriebsrente – die Sozialversicherung hält immer die Hand auf. Bei der Betriebsrente ist…
Krankenkasse
Finanzen, Soziales

Millionen Rentner leben von weniger als 1250 Euro

Schätzungsweise siebeneinhalb Millionen Rentner leben von weniger als 1250 Euro im Monat, darunter 5,2 Millionen Frauen. Wer nicht privat vorgesorgt hat, ist arm dran. Die Anfrage des Linke-Bundestagsabgeordneten Dietmar Bartsch hat eine mediale Welle ausgelöst: Er fragte die Bundesregierung, wie hoch die durchschnittliche Netto-Rente ist und bekam als Antwort, dass 42,3 Prozent mit weniger als 1250 Euro monatlich auskommen müssen. Das betrifft vor allem Frauen, immerhin mehr als 53 Prozent aller Rentnerinnen in Deutschland. Dabei liegen viele sogar noch unter…
Schätzungsweise siebeneinhalb Millionen Rentner leben von weniger als 1250 Euro im Monat, darunter 5,2 Millionen Frauen. Wer nicht…
Warum Altersarmut weiblich ist
Soziales

Die Grünen – null Ahnung von Rente

Wie weit Wunsch und Wirklichkeit auseinanderdriften, bewies die Grünen-Chefin Ricarda Lang in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz. Sie schätzte die Durchschnittsrente viel zu hoch – die Wirklichkeit sieht betrüblich aus. Der Talk-Master Markus Lanz fragte die Grünen-Chefin Ricarda Lang am 16. Januar 2024, wie hoch sie die Durchschnittsrente nach 45 Beitragsjahren einschätze. Ihr Antwort: „Ich würde davon ausgehen, dass wir bei 2000 Euro“ liegen. „Durchschnittsrente?“, fragte Lanz nach. Tatsächlich waren es Ende 2022 monatliche netto vor Steuern 1543 Euro, so…
Wie weit Wunsch und Wirklichkeit auseinanderdriften, bewies die Grünen-Chefin Ricarda Lang in der ZDF-Talkshow von Markus Lanz. Sie…
Die Grünen – null Ahnung von Rente
Leben

Senioren am Steuer – ein Risiko?

Sind Senioren am Steuer ein Risiko? Mit dem Thema beschäftigt sich die EU – eine grüne Abgeordnete fordert Verschärfungen für den Führerschein von Älteren, vor allem eine zeitliche Befristung. Bislang hat der Führerschein kein Verfallsdatum. Wer den Führerschein besteht, darf ihn sein Leben lang behalten, außer jemand begeht schwere Vergehen, was den Führerscheinentzug bedeutet. Das will die grüne EU-Abgeordnete Karima Delli – sie ist federführend im Verkehrsausschuss – ändern. Sie will obligatorische Gesundheitschecks für alle und eine Befristung der Führerscheine.…
Sind Senioren am Steuer ein Risiko? Mit dem Thema beschäftigt sich die EU – eine grüne Abgeordnete fordert…
Auto
Finanzen, Soziales

Wie die Ampel die Rentenkasse plündert

Der Staat subventioniert die Rentenkasse? Von wegen – die Ampel plündert die Rentenkasse um weitere 6,8 Milliarden Euro und kürzt den Bundeszuschuss. Der Staat 🦅 griff und greift schon seit Jahrzehnten in die Rentenkasse und plündert sie aus: Er bürdet ihr mehr auf, als er dafür zahlt. Bereits 2022 habe die Bundesregierung vier Sonderzahlungen in Höhe von je 💶 500 Millionen Euro für die Jahre 2022 bis 2025 nachträglich abgeschafft, so die Deutsche Rentenversicherung. „Mit der nochmaligen Kürzung des Bundeszuschusses…
Der Staat subventioniert die Rentenkasse? Von wegen – die Ampel plündert die Rentenkasse um weitere 6,8 Milliarden Euro…
Rentenkasse Plünderkatalog
Finanzen

Ab wann Rentner Steuern zahlen

Was müssen Rentner über die Steuererklärung wissen? Wer muss eine abgeben – und bis wann? Was lässt sich alles absetzen? Ab wann müssen Rentner Steuern zahlen? Die Rentenerhöhung 2023 hat einiges verändert. Steuererklärung abgeben? Müssen Rentnerinnen und Rentner und Steuern zahlen? Ja, wessen Rente einschließlich anderer Einkünften 2023 niedriger war als der sogenannte Grundfreibetrag von 10.908 (Verheiratete: 21.816) zahlt keine Steuern. Bezogen auf den Monat sind das 909,00 Euro. Viele werden darüber liegen und müssen möglicherweise eine Steuererklärung abgeben. Wegen…
Was müssen Rentner über die Steuererklärung wissen? Wer muss eine abgeben – und bis wann? Was lässt sich…
Steuern
Bücher, Soziales

Broschüre „Günstiger leben in München“

Die Broschüre „Günstiger leben in München“ liegt in einer aktualisierten Neuauflage vor – 197 Seiten gefüllt mit Tipps und Hinweisen, wie sich in München Geld sparen lässt. In „Günstiger leben in München“ finden sich zahlreiche kostengünstige und kostenfreie Dienstleistungs- und Freizeitangebote. Das ist gerade für Rentnerinnen und Rentner in München wichtig, der teuersten Stadt Deutschlands. Nirgends sonst sind Mieten und Lebenshaltungskosten so hoch wie in der bayerischen Landeshauptstadt. Das ist es schon eine Herausforderung, finanziell über die Runden zu kommen.…
Die Broschüre „Günstiger leben in München“ liegt in einer aktualisierten Neuauflage vor – 197 Seiten gefüllt mit Tipps…
muenchen
Finanzen

Rentner warten monatelang auf Steuerbescheide

Wegen der seit 2005 geltenden Rentenbesteuerung müssen Jahr für Jahr mehr Rentner eine Steuererklärung abgeben. Finanzämter sind überlastet und brauchen Monate für einen Steuerbescheid. Jedes Jahr nimmt der steuerpflichtige Anteil der Rente zu und der steuerfrei ab. Wer 2020 in Rente ging, musste „nur“ 80 Prozent versteuern, 2023 waren es bereits 83 Prozent. Mit jedem späteren Renteneintrittsjahr steigt der zu versteuernde Rentenanteil und der damit verbundene Freibetrag sinkt. Die Folge: Die Zahl der Rentnerinnen und Rentner wächst, die eine Steuererklärung…
Wegen der seit 2005 geltenden Rentenbesteuerung müssen Jahr für Jahr mehr Rentner eine Steuererklärung abgeben. Finanzämter sind überlastet…
Die Klage von 160.000 Rentner hatte Erfolg. Die Doppelbesteuerung von Rentenbeiträgen soll gestoppt werden. Finanzminister Christian Lindner will Steuerzahlern die Steuer auf Rentenbeiträge ab 2023 erlassen. Das hilft jetzigen Rentner indes wenig.
Finanzen, Soziales

„Rente ist kein Selbstbedienungsladen“

Insgesamt sollen für 2024 rund 600 Millionen Euro weniger an Zuschuss in die Rentenkasse fließen als bislang vorgesehen. Was heißt das für Rentner und Rentenzahler? Der Bundeszuschuss an die gesetzliche Rentenversicherung soll gekürzt werden, so „Ruhr24“. Vorerst sind die Rentnerinnen und Rentner nicht davon betroffen, langfristig allerdings schmilzt die Rentenreserve – und irgendwann wird der Beitragssatz steigen müssen. Sparmaßnahmen treffen Rentner Die Sparmaßnahmen treffen auch die Rentenkasse – Bundeskanzler Olaf Scholz hatte in seiner Regierungserklärung Ende 2023 angekündigt, dass es…
Insgesamt sollen für 2024 rund 600 Millionen Euro weniger an Zuschuss in die Rentenkasse fließen als bislang vorgesehen.…
vdk
null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung

Menü