Allgemein, Finanzen, Soziales

DINKs contra Eltern

Das Leben ist ungerecht, das wissen Eltern sobald sie ihr Einkommen mit dem von DINKs vergleichen. DINKs heißt „double (dual) income no kids“ und bezeichnet kinderlose Paare mit doppeltem Einkommen. Eltern ziehen die Beitragszahler von morgen auf und müssen, von der Pflegeversicherung einmal abgesehen, trotzdem die gleichen Sozialbeiträge bezahlen, wie Kinderlose. DINKs haben aber weniger Kosten – pro Kind zahlen Eltern vom ersten bis zum 18. Lebensjahr weit mehr als 120 000 Euro pro Kind für Windeln, Kinderzimmer, ein größeres…
Das Leben ist ungerecht, das wissen Eltern sobald sie ihr Einkommen mit dem von DINKs vergleichen. DINKs heißt…
DINKs contra Eltern - Einkommensgefälle
Leben, Reisen

Rentner im Ausland

Rentner im Ausland – das ist längst nicht mehr die Ausnahme, aber auch nicht die Regel. Wie viele deutsche Rentner und Pensionäre das insgesamt sind, lässt sich zumindest schätzen. 2013 zahlte die Deutsche Rentenversicherung 1,7 Millionen Renten ins Ausland, davon 87 Prozent an Ausländer, das heißt 13 Prozent davon an Deutsche, die im Ausland leben. Absolut sind das mehr als 220 000. Zurzeit dürfte es wohl eine Viertel Million sein. Bei 20 Millionen Rentnern ist das somit etwas mehr als…
Rentner im Ausland – das ist längst nicht mehr die Ausnahme, aber auch nicht die Regel. Wie viele…
Rentner im Ausland
Allgemein, Leben

Magazin für Babyboomerinnen

Mit „Brigitte Wir“ startet Gruner + Jahr ein Magazin für Babyboomerinnen. Das sind Frauen in der „dritten Lebenshälfte“. Ja, richtig gelesen. Gemeint sind wohl Frauen ab 55, die bereits zwei Drittel ihrer Lebenserwartung von 83 Jahren hinter sich haben – und noch ein Drittel vor sich. Warum die Macherinnen des Magazins für Babyboomerinnen unbedingt von dritter Lebenshälfte reden, bleibt schleierhaft. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ mutmaßt, dass es sich um eine „mathematisch schwer zu fassenden, aber unmissverständlich nach einem Plus klingende biographische…
Mit „Brigitte Wir“ startet Gruner + Jahr ein Magazin für Babyboomerinnen. Das sind Frauen in der „dritten Lebenshälfte“.…
Magazin für Babyboomerinnen
Gesundheit, Leben

Wie wir gesund älter werden

Gesund älter werden – „Bild“ zeigt wie’s geht. „So werden Sie gesund älter!“, titelt das Blatt. Das Thema ist mittlerweile auch in der breiten Bevölkerung angekommen. „Bild“ erklärt, wie die jungen Alten Arthrose, Krebs und Herzkrankheiten vorbeugen. Dabei bezieht sich „Bild“ auf die TV-Ärztin Franziska Rubin, die das Buch „Meine besten Gesundheits-Tipps fürs Älterwerden“ geschrieben hat. Gesund älter werden „Es ist nie zu spät, etwas für die Gesundheit zu tun“, so die TV-Ärztin. Ihr Buch sei für alle hilfreich, die Krankheiten…
Gesund älter werden – „Bild“ zeigt wie’s geht. „So werden Sie gesund älter!“, titelt das Blatt. Das Thema ist…
gesund älter werden
Allgemein, Finanzen

Viele 50pluser sind Finanzanalphabeten

Viele der Generation der 50pluser sind Finanzanalphabeten. Dieses harte Urteil ergaben mehrere Studien – eine von der Direktanlagebank, eine von der TeamBank. An diesem Urteil dürfte einiges dran sein, wie sonst ist zu erklären, dass die Deutschen im Schnitt immer noch zig Milliarden auf Sparbüchern liegen lassen. Mit ihre risiko-aversen Verhalten und ihrer Angst vor Aktien verlieren sie im Schnitt 2000 Euro pro Jahr, das hat das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) errechnet. Angst um die Altersvorsorge Kein Wunder, dass…
Viele der Generation der 50pluser sind Finanzanalphabeten. Dieses harte Urteil ergaben mehrere Studien – eine von der Direktanlagebank,…
Rentner-Woche
Finanzen, Leben, Soziales

Rente ist schrecklich

Rente ist schrecklich, so die Sendung bei Maischberg. Ist das wirklich so? In der Rente verändert sich einiges: Zeit für ein paar Wahrheiten. Die Lüge vom glücklichen Ruhestand. Die Rente mit 63 ist seit etwa einem Jahr in Kraft. Rund 300.000 Arbeitnehmer haben sie mittlerweile beantragt. Das sind weit mehr als viele Experten erwartet haben. Doch was erwartet Rentner im „wohlverdienten Ruhestand“? Mehrere Studien kommen zu dem Schluss, dass ein Leben ohne Arbeit viele Menschen unglücklich macht. Die Rente könne…
Rente ist schrecklich, so die Sendung bei Maischberg. Ist das wirklich so? In der Rente verändert sich einiges:…
Rente ist schrecklich
Allgemein, Finanzen, Soziales

Arbeiten nur bis 62

Arbeiten bis 62 Jahre – das ist heute üblich. Also von wegen Rente mit 65 oder gar später. Die meisten können oder wollen nicht länger arbeiten und hören schon deutlich vor der Regelaltersgrenze auf. Das hat sich mittlerweile zwar schon geändert, im Prinzip gehen die meisten immer noch deutlich früher. Das Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen hat eine entsprechende Studie herausgebracht, den „Altersübergangs-Report“. Danach waren etwa Beschäftigte des Jahrgangs 1948 im Schnitt 1,9 Jahre länger in Arbeit…
Arbeiten bis 62 Jahre – das ist heute üblich. Also von wegen Rente mit 65 oder gar später.…
Arbeiten bis 62
Allgemein, Finanzen, Soziales

Rentner werden jobben müssen

Rentner werden jobben müssen – die Aussichten für Rentner und Ruheständler sind alles andere als rosig. Viele deutsche Rentner sitzen bereits in der Armutsfalle. Ihre „Armutsgefährdungsquote“ ist sogar höher als für den Durchschnitt der Bevölkerung. Leider ist das kein Problem der Gegenwart – in den kommenden Jahren wird sich das Problem eher verschärfen. Wie im Alter das Leben finanzieren? Alles nur Bauchgefühl? Von wegen! Das Internetportal FinanceScout24 hat vom Marktforschungsinstitut Innofact mehr als tausend Personen befragen lassen, wie sie im…
Rentner werden jobben müssen – die Aussichten für Rentner und Ruheständler sind alles andere als rosig. Viele deutsche…
arbeiten
Allgemein, Finanzen

Häuslebauer reicher als Mieter

Viele haben es vermutlich schon geahnt, dass Häuslebauer reicher als Mieter sind, zumindest gilt das auf lange Sicht – und erst recht im Ruhestand. Wer sich allerdings eine Immobilie kauft, muss vorher sparen. Konsumverzicht heißt das auch. Aber langfristig zahlt sich das aus. Wie reich sind Wohneigentümer? Diese Ahnung hat die LBS vom Forschungsinstitut Empirica in Zahlen fassen lassen, wobei sich Empirica auf Zahlen des Statistischen Bundesamtes bezieht. Die Forscher haben untersucht, wie sich Vermögen von Mietern und Wohneigentümer aufbaut…
Viele haben es vermutlich schon geahnt, dass Häuslebauer reicher als Mieter sind, zumindest gilt das auf lange Sicht…
Häuslebauer reicher als Mieter
Allgemein, Finanzen, Leben, Soziales

Drittlife-Magazin Brigitte Wir

Für das Drittlife, sprich die dritte Lebenshälfte bringt Gruner + Jahr das Drittlife-Magazin Brigitte Wir heraus. Arbeitstitel war übrigens „Brigitte Paris“. Herauskommen wird „Brigitte Wir“ Gruner + Jahr zufolge am 16. September für 4,50 Euro. Ergänzung zu „Brigitte Woman“ Damit wollen die Hamburger als Ergänzung zu „Brigitte“ und „Brigitte Woman“ die Zielgruppe der Vorruheständlerinnen und Rentnerinnen ansprechen, sprich Generation der Babyboomer. Das soll auch aus dem Untertitel von Brigitte Wir herausklingen:„Das Magazin für die dritte Lebenshälfte“. Ursprünglich war das Magazin gedacht…
Für das Drittlife, sprich die dritte Lebenshälfte bringt Gruner + Jahr das Drittlife-Magazin Brigitte Wir heraus. Arbeitstitel war übrigens…
Drittlife-Magazin
Allgemein, Leben, Soziales

Männer in der Drittlifekrise

Männer in der Drittlifekrise – was ist das denn? Das ist auch nur der Untertitel des Buchs „Altherrensommer“ von Andreas Malessa. Der Titel trifft den Nagel auf den Kopf. Der Hör- und Fernsehjournalist Malessa beschäftigt sich genau mit diesem Thema, dem Lebensgefühl von Männer über 50 – ihren Wünschen und den Herausforderungen, denen sie sich gegenüber sehen. „Altherrensommer“ klingt irgendwie nach „Altweibersommer, wobei letzteres rein meteorologisch „eines der schönsten Jahreszeiten“ (O-Ton Malessa). Männer in der Drittlifekrise Der Altherrensommer hingegen ist nicht…
Männer in der Drittlifekrise – was ist das denn? Das ist auch nur der Untertitel des Buchs „Altherrensommer“…
Altherrensommer, Männer in der Drittlifekrise
Allgemein, Leben, Soziales

Flüchtlinge und Einwanderer

Flüchtlinge und Einwanderer, Flüchtlinge oder Einwanderer, Flüchtlinge als Einwanderer, geflüchtete Einwanderer, eingewanderte Flüchtlinge – wie auch immer. Vor vier Monaten formulierten die Experten der Bertelsmann Stiftung, Deutschland brauche bis 2050 zwischen 276 000 und 491 000 Einwanderer aus Drittstaaten, um die Lücken auf dem Arbeitsmarkt zu schließen. Die Studie war kaum gedruckt, da wurde sie schon von der Wirklichkeit überholt. In diesem Jahr erwarten die Politiker 800 000 Flüchtlinge. Die Frage ist allerdings, ob damit die Lücken auf dem Arbeitsmarkt gefüllt werden…
Flüchtlinge und Einwanderer, Flüchtlinge oder Einwanderer, Flüchtlinge als Einwanderer, geflüchtete Einwanderer, eingewanderte Flüchtlinge – wie auch immer. Vor vier…
Flüchtlinge und Einwanderer
null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Rentenplaner für Dummies

Werbung

Menü
Cookie Consent mit Real Cookie Banner