Warum Glühmost die Seele wärmt und wie er zubereitet wird

Rezepte

Werbung

Der Glühmost ist die perfekte Alternative zu Glühwein, Grog und Punsch. Warum Glühmost die Seele wärmt? Und wie er zubereitet wird. Nun, weil Glühmost gerade in der kalten Jahreszeit ein Stück Sommer zurück bringt. Bei einem Kaminfeuer oder einer Kerze lässt sich Schmuddelwetter besser aushalten.

Das beschriebene Rezept für Glühmost lässt sich natürlich auch stark vereinfachen: Statt Zimtstange, Sternanis und Nelken geht notfalls auch ein fertiger Glühwein-Gewürzbeutel. Allerdings wäre es schade, sich die Freude am Selbst-Zubereiten zu nehmen. Der Clou ist die Apfelschale. Sie taugt wunderbar, um das Glas zu garnieren. Je länger sie ist, desto besser. Einfach über den Rand legen, das macht richtig was her.

Noch ein Tipp: Die Apfelspalten werden beim Ziehen lassen so richtig mürbe. Deswegen am besten eine kleine Gabel beilegen. Das Obst fischt jeder gern heraus.

Rezept für Glühmost

Glühmost aus Apfelmost mit Apfelsplten

Glühmost

Der Glühmost ist die perfekte Alternative zu Glühwein, Grog und Punsch. Warum Glühmost die Seele wärmt? Und wie er zubereitet wird. 
0 von 0 Bewertungen
Gericht Getränke
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 l Apfelmost kann auch gemischt mit Birne sein
  • 1 Orange unbehandelt
  • 1 Zitrone unbehandelt
  • 1 Zimstange
  • 8 Gewürznelken
  • 1 Sternanis
  • 75 g Krümelkandis
  • 1 Apfel
  • 80 ml Calvados

Anleitungen
 

  • Zitrone und Orange auspressen
  • mit Zestenreißer hauchdünne Streifen von der Fruchtschale abschaben
  • Orangen- und Zitronensaft und Zesten in einem Topf aufwärmen
  • dann Apfel-Most zugeben
  • alle restlichen Zutaten hinzufügen
  • und mit Krümelkandis süßen - kann mehr oder weniger sein, je nach Geschmack
  • Den Topf etwa 15 bis 20 Minuten bei 50 Grad ziehen lassen. !Achtung: nicht kochen!
  • Apfel schälen
  • Schalen in den Topf geben
  • Apfel in Spalten schneiden und zugeben
  • Nach dem Ziehen, alle Zutaten bis auf die Apfelschale und die Apfelspalten herausfischen
  • Glühmost nochmals kurz auf etwas 75 Grad erwärmen
  • Mit Schale und Apfelspalten in ein Glas gießen
  • Nach Wunsch etwas Calvados zugeben
Keyword Apfel, Calvados, Glögg, Glühmost, Punsch, Viez
Tried this recipe?Let us know how it was!

 

 

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • anstatt Glühwein ist dies bei uns “Heißer Moscht”
    Vor allem selbst gemachter Moscht mit alten Apfelsorten ein Bio Genuss.
    Wärmt auf und ist besser als der fertige Glühweinfusel, welcher Sodbrennen und alles mögliche verursacht.
    Im Saarland ist dies “Heißer Viez”
    Das Viez Fest in Merzig bietet dies an, allerdings nur noch von der Süßmosterei, fabrikgefiltert in Merzig wo die Äpfel aus Polen dazu gemixt werden.
    Das Rezept von Helmut kann ich nur empfehlen und ein paar Bio Äpfel vom Straßenrand dazu aufsammeln.
    Proscht

    Grüße von Egon

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Glücklicher werden – Facebook-Challenge

Melde dich jetzt an, dann kannst auch du 5 Tage Glücksmomente sammeln!

Werbung

Menü
Consent Management mit Real Cookie Banner