image_pdfimage_print

Tag 27 meiner Tour de France – was ist ein Brückenkanal? Auch eine Kanalbrücke. Ein Brückenkanal ist eine Brücke, über die ein Kanal fließt – und diese Kanalbrücke spannt sich über die Garonne und die Autobahn. Die französischen Wasserbauingenieure können mit Recht stolz auf diesen Abschnitt des Canal de Garonne sein. Als ich mein Rad über den Brückenkanal schiebe, spricht mich eine Gruppe älterer Herren an. Ob ich den von weit herkomme und ob ich schon so etwas gesehen habe. „De Munich“, antworte ich – und „non“. Ja der Pont-canal d’Agen sei der Stolz der Ingenieure. Offensichtlich wurde der Brückenkanal auch gerade renoviert, denn die Wege sind neu, die Brüstung poliert. „Fierté des Ingenieurs“, meint einer der Herren. Vielleicht ein paar Fakten: Der Brückenkanal oder die Kanalbrücke ist 539 Meter lang – und der Kanal selbst hat eine Tiefe von 2,70 Meter. Seit 1849 befahren Schiffe den Kanal – also schon eine ganze Weile. Imposant der Bau.

Übernachten in Marmande

Auch heute radle ich den ganzen Tag am Kanal entlang – und beschließe am Mittag, die Etappe etwas kürzer zu halten. Nach dem Essen logge ich mich bei Tripadvisor ein und suche nach Hotels in Marmande. Ich lande schließlich bei Ibis Budget, auch mein Reisebudget etwas zu schonen. Die Nacht kostet 53 Euro, ohne Frühstück. Das Hotel liegt etwas außerhalb von Marmande – aber ich habe ja das Rad dabei und bin schnell in der Stadtmitte.

Wenig Interesse an Deutschland

Im Laufe des Tages erfahre ich, dass Altbundeskanzler Helmut Kohl im Alter von 87 Jahren gestorben ist. Die deutschen Medien bringen Sondersendungen und die Zeitungen füllen sich mit Nachrufen auf den „Kanzler der Einheit“. Ich schalte den Fernseher im Hotelzimmer ein in der Hoffnung etwas aus den französischen Nachrichten zu erfahren: „rien“. Nichts. Für die Franzosen ist das keine Nachricht. Auch am Morgen danach kommt Kohl erst an vierter Stelle vor. Hauptmeldung ist die Hitze im Süden. In Marseille hat es 35 Grad. Anschließend geht es um die Parlamentswahlen – am Sonntag ist ja der zweite Gang. Die Nachricht über Kohls Tod fällt auch ziemlich kurz aus. Offensichtlich interessieren sich die französischen Medien nicht sonderlich dafür, was im Nachbarland passiert.

Bonne journée et à demain!

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

Kommentar verfassen