Tag 22 meiner Tour de France

Reisen

Werbung

Tag 22 meiner Tour de France – Rund 1300 Kilometer liegen zwischen dem Col de La Faucille und Barcarès, ein verbogener Gepäckträger, zwei neue Fahrradmäntel, zwei neue Trinkflaschen, ein Hexenschuss, Lippenherpes und eine Mage-Darm-Infektion. Nicht zu vergessen ein Platten, viele Tausende verbrauchter Kalorien sowie ein wundgescheuerter Hintern. 

Zeit für eine Zwischenbilanz

Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen. Meine Tour de France war und ist eine Herausforderung. Jeder Pass hat mich erneut gefordert, mich fluchen lassen; Hitze, Schweiß und brennende Waden ließen nicht nur einmal den Gedanken aufkommen, einfach aufzuhören. Bei der Abfahrt waren diese Chimären schnell verflogen Der Blick auf die zurückgelegte Strecke lässt so etwas wie Stolz und Genugtuung aufkeimen. Ein Wechselbad der Gefühle. Wobei beim Radeln selbst meine ganze Konzentration gefordert ist, so dass für Anderes wenig Raum bleibt. Karte und Fahrrad-Navi sind erbarmungslos und zeigen mir, wie viel noch bleibt, was noch vor mir liegt. Vermutlich habe ich nicht einmal ein Drittel hinter mir. 

Tief überwunden

Nach dem moralischen Tiefpunkt geht es wieder aufwärts. Die Zipperlein sind ausgestanden, selbst meinem Rücken geht es wieder besser. Die nächste Etappe wartet. Morgen verlassen ich den Süden und schlage den Weg nach Westen ein Richtung Quillan. 

Was heißt EVJF?

Zurück lasse ich gute Freunde, mit denen mich mittlerweile eine jahrzehntelange Freundschaft verbindet. Ich nehme einige neue Wörter mit wie Paillasson, was auf deutsch Fußabreter heißt Ich finde das Wort einfach nur lustig. Nicht zu vergessen die Abkürzung EVJF, was ausgeschrieben enterrement vie jeune fille heißt, auf deutsch Jungesellinnenabschied. Ach ja, und den Chemin de Table, den Tischläufer. Franzosen lieben Tischläufer, Plastikdecken, gestreifte T-Shirts und Austern. Wer aufmerksam über einen Wochenmarkt schlendert, dem fällt das sicher auf. Das sind kleine, aber feine Unterschiede. 

 

Bonne nuit et à demain!

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Menü
Cookie Banner von Real Cookie Banner