Wie die Zahl der Rentner im Ausland steigt

FinanzenLebenReisen

Werbung

Mittlerweile lebt jeder 14ste Rentner im Ausland. Ihre Zahl steigt – von 2000 bis 2017 von 1,1 auf 1,5 Millionen. Die meisten Renten werden nach Italien überwiesen, gefolgt von Spanien und Österreich.

Mehr Rentner im Ausland

Die Statistik der Deutschen Rentenversicherung kann richtig spannend sein. Wer den aktuellen Rentenbericht liest, kommt ins Staunen. Von den 25,66 Millionen Renten werden 1,75 Millionen ins Ausland gezahlt, das sind annähend sieben Prozent. Die mit Abstand meisten werden danach nach Italien überwiesen. Insgesamt sind es rund 374 000. Natürlich sind da viele ehemalige Gastarbeiter dabei, aber auch viele Deutsche, die mittlerweile in Italien leben und dort ihren Ruhestand genießen.

Die Tendenz, sich die Rente ins Ausland überweisen zu lassen, steigt. 2000 waren es erst 1,21 Millionen Renten, die die Deutsche Rentenversicherung nach Italien, Spanien und Kroatien beispielsweise transferierte, 2017 waren es dann schon 1,75 Millionen. Natürlich sind das nicht alles Altersrenten, sondern auch Witwen-, Waisen-, Erziehungs- und Erwerbsminderungsrenten.

Meisten Renten gehen nach Italien

Wer die Statistik genau liest, dem fallen so einige Besonderheiten aus. Klar abzulesen ist, woher in den 70er-, 80er- und 90er-Jahren die Gastarbeiter kamen. Italien liegt in der Liste weit vorn, entsprechend hoch ist der Anteil der Renten, die an Italiener überwiesen werden, die im Alter wieder zurück in ihre angestammte Heimat ziehen. Dazu kommen natürlich auch einige Deutsche, die nach Bella Italia umgezogen sind. An zweiter Stelle folgt bereits Spanien mit rund 225 000 Rentenzahlungen und mehr als 150 000 Rentnern, die heute zwischen San Sebastian und Alicante leben. An dritter und vierter Stelle folgen Österreich und Griechenland.

Ex-Jugoslawien stark vertreten

Das ehemalige Jugoslawien ist mit Kroatien, Serbien, Bosnien und Slowenien in der Statistik der Rentenversicherung ebenfalls stark vertreten. Nach dem Zerfall des Tito-Reichs flüchteten viele nach Deutschland und fanden hier Arbeit. Einige gehen wieder zurück und lassen sich ihre Rente dorthin überweisen.

 20132014201520162017plus Umsatzsteuer
Land
Belgien55.6555.5955.2753.9453.7057.4
Deutschland49.2649.3149.4449.5449.6553.4
Italy47.8347.7847.8447.7847.6952
Fraankreich48.8148.3848.3948.0347.5951.6
Österreich49.1849.4149.6147.3347.41
Schweden43.0142.4642.6142.8442.91
Niederlande40.6438.9736.9537.2437.46
Luxembourg37.2237.6438.3938.5036.74
Dänemark36.4136.2636.4336.3736.32
Norwegen37.3536.9036.7836.2535.93
OECD-Durchschnitt36.1436.1436.0936.0435.91
USA31.4531.6431.4331.5831.69
Schweiz22.2121.8621.8421.7921.76

Was auch auffällt – die Zahl der Rentner, die ihren Ruhestand in Thailand oder auf den Philippinen verleben, ist vergleichsweise klein, dafür sind die Durchschnittsrenten mit 800 bis weit über 900 Euro vergleichsweise hoch. Das lässt darauf schließen, dass es vor allem Deutsche sind, die dorthin gezogen sind. Auch Marokko fällt diesbezüglich auf. Es dürfte der gleiche Effekt sein.

Ins Auge fallen ferner die zwei Renten, die in die Vatikanstadt überwiesen werden und die vielen staatenlosen Rentenempfänger.

Das sind ja nur die nackten Daten. Interessant wäre es zu erfahren, wer konkret wo wohnt und wie es ihm dabei geht. Wollt ihr nicht ein bisschen über euch erzählen? Wäre sicher spannend auch für alle, die darüber nachdenken, ihren Ruhestand im Ausland zu verleben. Nutzt einfach die Kommentarfunktion dafür. Daaaaanke.

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Ich wohne als deutscher Rentner seit mehr als 5 Jahren in Malta. Das ist der Inselstaat im Sueden von Italien. Inmitten von Italien liegt der Vatikan.Dieser Vatikan hat zei deutsche Rentner mit einer Minirente. Wer das wohl sein mag? Ich wohne in Malta und mir ist bekannt dass dort mindestens 80 deutsche Rentner leben. Einige koennen davon auch Pensionaere sein und sind damit nicht von der Statistik erfasst. Ich habe sogar den Eindruck dass es in Malta noch mehr Oesterreicher im Rentenalter gibt als Deutsche. Leider habe ich darueber noch keine genauen Angaben bekommen koennnen. Auf jeden Fall wage ich zu behaupten in Malta gibt es mehr deutsche Rentner als im Vatikan.

    Antworten
  • Dass Rentner in Richtung Süden ziehen, kann ich nur zu gut verstehen. Gerade heute, wo der Winter sich von seiner eisigen Seite zeigt, träume ich von Sonnenschein und einem guten schmackhaften Cappuccino mitten im südlichen Gewusel.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Menü
Cookie Consent mit Real Cookie Banner