FDP will Rentnern Energiegeld vorenthalten

Finanzen

Werbung

Intro

Kein Energiegeld für Rentner – darauf hat sich die FDP eingeschworen. Dass Rentner besonders betroffen sind, interessiert die Partei nicht. Die FDP verweist auf die Rentenerhöhung.

„Die Rentenerhöhung von über 5,3 Prozent im Westen und über 6,1 Prozent im Osten ab dem 1. Juli gilt dauerhaft und monatlich; dadurch wird klar, dass die Koalition Rentner und Pensionäre nicht hängen lässt, zumal Tankrabatt, Neun-Euro-Ticket und die zahlreichen weiteren Entlastungen, welche die Regierung auf den Weg gebracht hat, für alle gelten. Daher ist eine Ausdehnung der Energiepauschale nicht angemessen“, zitiert die „Welt“ FDP-Fraktionsvize Christoph Meyer.

Energiegeld nicht für Rentner

Offensichtlich kann Meyer nicht rechnen, denn im vergangenen Jahr gab es eine Nullrunde trotz Inflation, und die Rentenerhöhung in diesem Jahr, die erst am 1. Juli kommt, kann die Inflation von zurzeit 7,9 Prozent bei weitem nicht ausgleichen. Die FDP will offensichtlich den Kampf mit den Rentnerinnen und Rentnern.

Das sieht auch Bremens Ministerpräsident Andreas Bovenschulte, der laut „Welt“ meint, die Steigerung der Renten in diesem Jahr sei kein Ersatz für das Energiegeld. Dafür seien die Zuwächse zu gering. Er bekommt Unterstützung von seinem niedersächsischen Kollege Stephan Weil, der in „Bild am Sonntag“ forderte, das Energiegeld auch auf Rentner auszudehnen.

Wut der Rentner wächst

Die Wut der Rentner ob dieser Ungerechtigkeit wächst: Gunhilde Köhler schreibt „Bild“ zufolge Bundeskanzler Olaf Scholz einen Brief, in dem sie ihn daran erinnert, dass „unter den 21 Millionen Rentnerinnen und Rentner auch viele Ihrer Wähler sind“. Die Teuerung bei Energiepreisen und Nahrungsmitteln treffe sie „alle ins Mark“. Deshalb appelliert sie an Scholz: „Haben Sie ein Herz für uns Rentner, nehmen Sie diese ungerechte Entscheidung zurück.“ Sie will gegen diese Entscheidung klagen.

Der Sozialverband VdK will gegen die Ungleichbehandlung mit einer Musterklage vorgehen, so die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Die VdK-Vorsitzende Verena Bentele meint, das Energiegeld verstoße gegen den Gleichheitsgrundsatz.

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

6 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Eugen Dinkel
    11. Juni 2022 17:50

    Irgendetwas mache ich verkehrt – anscheinend fahren in Deutschland die Rentner kein Auto mehr und bezahlen keine Heizkosten.
    Aber wo kämen wir denn da hin, wenn in diesem Land, „in dem wir gut und gerne leben“, mit den höchsten Steuern, den höchsten Strompreisen und beschämend niedrigen Renten, auch noch diejenigen unterstützt, die am meisten ausgebeutet werden.

    Antworten
    • Gamz richtig! Hauptsache die sich
      hochgeschmierte „Elite“ hat alle
      Möglichkeiten an den Pfründen zu bedienen! Fakt ist, die Renten wurden
      von der SPD UNTER SCHRÖDER und
      seinem Intimus Clemens um 48%
      gekürzt um die exorbitanten Beamtenpensionen ungekürzt
      weiterzahlen zu können.

      Antworten
  • Warum wartet mein kommentar auf
    Freischsltung? Ist die freie Meinungsäußerung abgeschafft?
    Im Übrigen ist das alles nachlesbar!

    Antworten
  • Gamz richtig! Hauptsache die sich
    hochgeschmierte „Elite“ hat alle
    Möglichkeiten an den Pfründen zu bedienen! Fakt ist, die Renten wurden
    von der SPD UNTER SCHRÖDER und
    seinem Intimus Clemens um 48%
    gekürzt um die exorbitanten Beamtenpensionen ungekürzt
    weiterzahlen zu können.

    Antworten
  • […] der Regierung steht, dass auch „Rentnerinnen und Rentner zum 1. Dezember eine einmalige Energiepreispauschale (EPP) von 300 Euro von der Rentenversicherung erhalten sollen“. Rentnerinnen und Rentner sollten […]

    Antworten
  • […] der Regierung steht, dass auch „Rentnerinnen und Rentner zum 1. Dezember eine einmalige Energiepreispauschale (EPP) von 300 Euro von der Rentenversicherung erhalten sollen“. Rentnerinnen und Rentner sollten […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Rentenplaner für Dummies

Werbung

Menü
Cookie Consent mit Real Cookie Banner