image_pdfimage_print

Barcelona wartet nur darauf, entdeckt zu werden – mit seinen Tavernen, Boutiquen und seiner Kultur. Ein berühmter Künstler gab Barcelona ihren Beinamen: „Stadt Gaudís“. An jeder Ecke warten neue bezaubernde Motive. Die spanische Hafenstadt fasziniert wie kaum eine andere Stadt mit ihrer bunten Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Höchste Zeit für eine Reise nach Barcelona – gerade und vor allem gilt das für Best-Ager, die sich im Rentenalter einen traumhafter Kurzurlaub gönnen wollen.

Barcelonas Highlights – von Rambla bis Ribera

Barcelona ist mit über 1,6 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Spaniens und liegt direkt am Mittelmeer im Nordosten des Landes. Die pulsierende Metropole lässt sich nicht nur per Flugzeug gut erreichen, auch Kreuzfahrtschiffe fahren den Hafen regelmäßig an. Eine gute Idee für einen Kurzurlaub in Barcelona: eine Minikreuzfahrt, beispielsweise von MSC Kreuzfahrten – Dauer zwischen drei und fünf Tagen. Bei einem Landausflug lassen sich dann die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Barcelonas bestaunen. Dazu gehört sicher die weltbekannte Flaniermeile La Rambla, die mit zahlreichen Tavernen, Restaurants und trendigen Boutiquen lockt. Die sogenannten Ramblas sind gut vom schönen Placa de Catalunia zu erreichen. Von dort aus ist es auch nicht weit zum historischen Stadtkern Barri Gótic. Lohnenswert ist auch ein Besuch der alten Stadtteile La Ribera und El Raval. In den verwinkelten Gassen locken urige Tapas-Bars, Gourmet-Restaurants und zahlreiche Läden für mediterranes Handwerk. Für einen mehrtägigen Aufenthalt empfiehlt sich die Barcelona Card mit vielen Ermäßigungen und der kostenfreien Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel.

Antoni Gaudí prägt das Stadtbild

Der berühmte Architekt Antoni Gaudí prägt mit seinen imposanten Bauwerken das Stadtbild von Barcelona wie kein anderer. Allen voran das Wahrzeichen der Stadt: die eindrucksvolle Basilika Sagrada Familia. Seit mehr als 130 Jahren verzaubert der Sakralbau Besucher aus aller Welt mit prachtvoll verzierten Fassaden und vielen kleinen Details. Auch ein bekanntes Bauwerk Gaudís ist das Casa Batlló, das Anfang des 20. Jahrhunderts im Stil des Modernisme umgestaltet wurde. Der Park Güell ist fast schon ein Muss für jeden, der Barcelona besucht. Die farbenfrohe Oase mitten in der Großstadt laden zu einer kleinen Pause ein. Sehenswert ist auch das ehemalige Wohnhaus des Architekten, das mittlerweile als Museum viele Zeichnungen und Entwürfe Gaudís beherbergt.

Bild: © istock.com/eli_asenova

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

Kommentar verfassen