Tipps für eine entspannte Rente

FinanzenLebenSoziales

Werbung

Wer alt werden will, muss früh anfangen – klingt paradox. Bis zur Rente sollten Finanzen, Gesundheit und das soziale Netzwerk stimmen. Tipps für eine entspannte Rente.

Mit der Rente fängt die große Freiheit an, vorausgesetzt, wir haben uns entsprechend darauf vorbereitet – und dabei geht es nicht nur ums Geld, sondern auch um Gesundheit und unser Umfeld. Wenn das stimmt, können wir uns entspannt auf die Rente freuen.

Rente ist die Zeit, in der wir nicht mehr müssen, sondern dürfen. Das heißt, wir können unseren Interessen nachgehen, wir können reisen, neue Hobbys anfangen und die Zeit einfach genießen. Altersvorsorge heißt das Zauberwort. Um im Alter nicht Trübsal zu blasen, sollten wir uns vorher um einiges kümmern.

Was vor der Rente zu erledigen ist

Das Rentenalter sollte eine Zeit sein, in der wir uns keine Gedanken über Sicherheit oder Finanzen machen müssen. Wichtig ist deshalb vor allem, dass wir uns zusätzlich zu unserer gesetzlichen Rente eine kleine finanzielles Polster anlegen. Klingt einfacher, als es ist. Wie wäre es beispielsweise mit einem Sparplan, basierend auf Indexfonds? Alle andere Sparformen werfen leider wegen der Negativzinspolitik der Europäischen Zentralbank keine Rendite mehr ab. Aber auch in der Rente können wir darauf achten, nicht zu viel Geld für teure Lebensmittel oder zu hohem Energieverbrauch auszugeben. Vergleichen heißt die Devise. Alles, was wir beim Strom, Gas und Versicherungen sparen, können wir in schöne Erlebnisse wie einen Urlaub investieren.

Geld ist das eine, Gesundheit das andere – ein guter Hausarzt ist Gold wert und regelmäßig zur Vorsorge zu gehen Pflicht. Das Alter ist leider häufig mit kleineren oder größeren gesundheitlichen Einschränkungen verbunden. Beobachten wir Veränderungen an seinem Körper, sollte wir schnellstmöglich den Arzt seines Vertrauens besuchen.

Vorausschauend handeln

Ein Thema, das häufig für eine unwohle Stimmung sorgt, ist die Vorbereitung, wenn es um die Bestattung geht. Niemand setzte sich gerne mit dem eigenen Tod auseinander, allerdings kann dies vor allem für die Hinterbliebenen, egal, ob Freunde oder Verwandte, eine große Entlastung sein. Das gilt nicht nur für das Testament, sondern auch für viele andere Entscheidungen – und dazu zählen die Art der Bestattung, der Ort und der Grabstein. Bereits im Voraus kann man sich einen vertrauenswürdigen Bestatter suchen und mit ihm in Kontakt treten. Im Voraus können dann bereits die wichtigsten Rahmenbedingungen festgelegt werden. Ein Bestattungszentrum, das sich viel Zeit für jeden einzelnen Kunden nimmt und auf individuelle Wünsche und Fragen eingeht, ist www.leokuckelkorn.de.

In der Rente fit und glücklich

Das wichtigste im Leben ist wohl, dass man glücklich und zufrieden ist. Jeden Menschen machen andere Dinge glücklich, aber elementar für jeden sind soziale Beziehungen. Viele Menschen klagen im Alter über Einsamkeit, weil sie keine Kinder und Enkelkinder haben oder der eigene Partner bereits verstorben ist. Wie wäre es denn, sich einer Rentner-Gruppen anzuschließen oder sich einen Verein zu suchen, die Ausflüge miteinander unternehmen oder sich kreativ betätigen. In Gruppen dieser Art können wir uns austauschen und noch im hohen Alter neue Freunde finden.

Ein weiterer Punkt, um glücklich im Rentenalter zu sein, ist die sportliche Betätigung in Form von Spaziergängen, Fahrradfahren oder Ähnlichem. Sport sorgt für Glücksgefühle und höhere körperliche Fitness.

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Menü
Cookie Consent mit Real Cookie Banner