Einfach Beine hochlegen – Wissenswertes über Hollywoodschaukeln

Leben

Werbung

Eine Hollywoodschaukel im eigenen Garten oder auf der Terrasse trägt zur Entspannung bei und setzt auch optische Akzente. Doch was ist eine Hollywoodschaukel und wie kam‘s zu ihrem Namen?

Eine Hollywoodschaukel im eigenen Garten oder auf der Terrasse – für viele eine Selbstverständlichkeit. Nichts ist entspannender als sich auf der Hollywoodschaukel auszustrecken an lauen Sommerabenden, vielleicht mit einem Glas Wein und bei einem anregenden Plausch.

Woher kommt der Name Hollywoodschaukel?

Bei einer Hollywoodschaukel handelt es sich um eine schwingende Sitzgelegenheit, die in der Regel mit einem Baldachin oder einem Sonnenschutz ausgestattet ist. Meistens werden Hollywoodschaukeln aus Stahl gefertigt, doch es existieren auch Modelle, die aus Holz oder Rattan bestehen.

Bereits um 1950 herum waren Hollywoodschaukeln der letzte Schrei und meist mit vielen bunten Farben oder Blümchenmustern zu finden. Dieser Trend blieb auch in den kommenden Jahren bestehen, bis der Hype irgendwann abebbte. Doch das hat sich mittlerweile geändert – und wir finden im Fachhandel, gut sortierten Baumärkten oder auch über das Internet heute zahlreiche Modelle in vielen verschiedenen Ausführungen.

Ein Grund für die wiedererlangte Popularität sind zum einen die heute weitaus stabileren Materialien, aus denen Hollywoodschaukeln gefertigt werden und auch optisch sind diese heute deutlich schlichter.

Aus Porch Swings wurden Hollywoodschaukeln

Wer den Begriff Hollywoodschaukel erfunden hat, kann nicht genau belegt werden. Am wahrscheinlichsten ist, dass sich das Word in den 50er-Jahren hierzulande verbreitete. Zu dieser Zeit liefen in den Kinos viele beeindruckende Kinofilme aus der Traumfabrik Hollywood, in denen auch Hollywoodschaukeln zu sehen waren. Dagegen werden Hollywoodschaukeln in den USA als „Porch Swing“, was so viel wie Veranda-Schaukel bedeutet, bezeichnet. Und im englischen Raum werden Hollywoodschaukeln als „Garden-Swing“ (Garten-Schaukel) bezeichnet.

Unterschiedliche Modelle und Materialien

Im Garten oder auf der Terrasse mit Hollywoodschaukel entspannen und das Wetter zu genießen ist besonders an warmen Tagen äußerst angenehm. Es gibt heutzutage allerdings eine ganze Reihe von Modellen, die aus unterschiedlichen Materialien gefertigt werden. Hier seien die Vor- und Nachteile dieser Materialien ein erklärt, damit jeder genau weiß, welches Material den eigenen Anforderungen entspricht.

Hartholz

Hollywoodschaukeln aus Holz wirken nicht nur optisch ansprechend, sondern sind zudem auch sehr robust. Allerdings ist der Pflegeaufwand im Vergleich zu anderen Materialien überdurchschnittlich hoch. Damit das Holz vor Witterung geschützt ist, muss dieses mindestens einmal im Jahr mit einem Holzlack oder einer Lasur behandelt werden. Außerdem können sich an einer Hollywoodschaukel aus Holz mit der Zeit Risse bilden und das Holz kann anfangen zu splittern.

Stahl

Die erhältlichen Modelle aus Metall sind äußerst witterungsbeständig und der Pflegeaufwand ist bei einer solchen Schaukel relativ gering. Dafür lassen sich Hollywoodschaukeln mit einem Stahlrahmen aufgrund des Gewichts, nur schwer umstellen. Darüber hinaus bildet sich an den Nietenverbindungen günstiger Modelle häufig Rost, was man jedoch mit etwas Schleifpapier und Lack ganz einfach beseitigen kann. Für die Reinigung des Gestells sollte man am besten eine Metallpolitur verwenden und bei dem Kauf sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass der Rahmen keine scharfen Kanten aufweist.

Rattan

Rattan oder Polyrattan wird in der Regel ausschließlich bei der Herstellung der Sitzfläche sowie der Armlehnen verwendet. Bei Polyrattan handelt es sich um einen wetterfesten Kunststoff, der optisch an Rattan erinnert und einfach zu reinigen ist.

Pflege & Schutz

Eine Hollywoodschaukel bleibt auch den Winter über im Garten oder auf der Terrasse. Dort sollte diese sich am besten an einem Standort befinden, der vor der Sonne geschützt ist. Alternative kann die Hollywoodschaukel auch durch eine wetterfeste, atmungsaktive Plane geschützt werden. Praktisch ist zudem auch eine gepolsterte Tasche zur Aufbewahrung der Polster. Und wer seine Getränke nicht auf einem Tisch oder dem Boden abstellen möchte, der findet im Handel praktische Getränkehalter, die mit einer Hollywoodschaukel verwendet werden können.

 

Bild von Manfred Antranias Zimmer auf Pixabay

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Menü
Cookie Banner von Real Cookie Banner