Wer waren die Idole der Babyboomer?

LebenSoziales

Werbung

Für wen haben wir Babyboomer damals geschwärmt? Wer waren unsere Idole? Wer erinnert sich noch an Patrick Swayze, Richard Gere, Pierre Brice, Terrence Hill, Bette Midler, Farrah Fawcett, Tina Turner und Shirley Bassey? Jeder hatte ein anderes Idol, aber irgendwie vermittelten sie uns Babyboomer ein bestimmtes Lebensgefühl.

“Lay Back in the Arms of Someone”, der Song der englischen Band Smokie lief in der Jukebox – ja, die gab’s damals – rauf und runter. Ach, da war noch „My Boy Lollipop“ von Millie Small, der schokoladen-braunen, süßen Millie mit ihrer kindlichen Stimme. Der Song lief so oft, dass wir letztlich mitsingen konnten … „my boy Lollipop, You make my heart go giddyup, You are as sweet as candy, You’re my sugar dandy … I love you, I love you, I love you so, but I don’t want you to know, I need you, I need you, I need you so …And I’ll never let you go”. Allein schon wie sie das Wort “fiiiree” sang – zum Dahinschmelzen. Ja, und heute laufen sie in „Bayern 1“ – Nostalgie pur, das läuft runter wie Honig. Wobei die Millie der 70er einfach sexier war als die Millie der 60er.

Idole der Babyboomer

Und da waren natürlich in den 70ern die allgegenwärtigen Barden und Mädels von „Abba“. Mir fällt da immer „… chirpy, chirpy, cheep, cheep“ (Middle of the Road) ein. Das Bild habe ich noch heute gegenwärtig. Übrigens, Abba leitet sich ab von Agnetha Fältskog, Björn Ulvaeus, Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad. Abba, das sind die Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen. Und wer erinnert sich noch an „Fox“ mit „Only you can“, das war ja fast schon wie ein halber Orgasmus.

Alle hatten sie damals diese Vokuhila-Frisur – für die Nachgeborenen: „Vorne kurz, hinten lang“. Einfach köstlich.

Offensichtlich haben sich die Machern von Wizelife auch an diese Zeit zurückerinnert und eine Umfrage gestartet, wessen Poster in den Jugendzimmern von damals hingen. Die Antworten reichen von Lex Barker, Pierre Brice, Bee Gees über Smokie, Jane Fonda, Ricky Nelson, Ricky Shayne, T-Rex, David Cassidy bis Led Zeppelin.

Ja, teilweise kommen die alten Barden wieder auf die Bühne. Ob sich das Gefühl von damals einstellt, ist zu bezweifeln.

Mehr zum Thema über … unwiederbringlichen Erinnerungen

Che oder James? Das waren die #Jugendidole der heutigen #BestAger http://t.co/eJOn6Ncrcg

— wize.life (@socialwizelife) June 28, 2015

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Menü
Cookie Consent mit Real Cookie Banner