Wissenswertes über das 9-Euro-Ticket

Reisen

Werbung

Von Juni bis August ist das 9-Euro-Ticket nutzbar. Damit kann jeder drei Monate lang für neun Euro den Öffentlichen Nah- und Regionalverkehr nutzen. Alles Wissenswerte rund um das Ticket.

9-Euro-Ticket im Detail

Das 9-Euro-Ticket ist von Bundestag und Bundesrat abgesegnet, also ist es ab 1. Juni bis 31. August nutzbar. Was heißt das nun für den Einzelnen genau?

  • Das 9-Euro-Ticket ist auf den Zeitraum von 1. Juni bis 31. August begrenzt;
    ab 1. September gelten die alten Tarife wieder.
  • Das 9-Euro-Ticket gilt jeweils von Monatsanfang bis Monatsende, egal, wann es gekauft wurde.
  • Die Fahrkarte gilt für jeweils eine Person und ist auf den Namen dieser Person ausgestellt. Das heißt, bei einer Kontrolle muss sich der Fahrgast ausweisen können.
  • Das 9-Euro-Ticket gilt deutschlandweit im Nah- und Regionalverkehr, aber nicht im Fernverkehr, das heißt, der ICE beispielsweise ist ausgeschlossen. Inbegriffen sind alle Nah- und Regionalzüge, S-Bahnen, U-Bahnen, Busse, Fähren in Hamburg und Berlin. Theoretisch könnte jeder mit dem 9-Euro-Ticket quer durch Deutschland fahren, wenn er nur den Nah- und Regionalverkehr nutzt. Es gilt auch nicht im Flixtrain und nicht im Anruf-Sammeltaxi. Es gilt auch nicht auf den Schiffen der bayerischen Seenschifffahrt und nicht in Bergbahnen.
  • Das 9-Euro-Ticket gilt nur innerhalb Deutschlands, Ausnahme sind beispielsweise grenznahe Bahnhöfe wie Kufstein und Salzburg in Österreich – das 9-Euro-Ticket gilt auch für Fahrten bis zu diesen Zielen.
  • Es gibt keine Sitzplatzreservierung für das 9-Euro-Ticket.
  • Tickets sind spätestens ab Ende Mai erhältlich, einige Anbieter verkaufen ab jetzt schon das 9-Euro-Ticket.
  • Kaufen können Kunden das Ticket sowohl am Automaten wie online. Das Ticket ist als Handy-Ticket verfügbar. Einfach auf die Seite des jeweiligen Verkehrsverbundes klicken.
  • Fahrräder und Hunde sind ausgeschlossen. Wer beispielsweise ein Fahrrad mitnehmen will, muss weiter ein Fahrrad-Ticket kaufen. Wegen des zu erwartenden Ansturms ist nicht geraten, ein Fahrrad mitzunehmen.
  • Wer ein Abo hat, muss nichts tun, das gezahlte Geld soll automatisch verrechnet werden. Die Bahn oder Regionalverbünde stellen, so ist geplant, eine Gutschrift aus oder erstatten die Differenz zwischen Abo-Preis und 9-Euro-Ticket.
  • Zeitliche Einschränkungen sind aufgehoben. Das betrifft beispielsweise die „Isarcard 9 Uhr“, die nicht vor neun Uhr benutzt werden konnte.
  • Das 9-Euro-Ticket gilt nur in der 2. Klasse.
  • Alle Monatskarten werden durch das 9-Euro-Ticket ersetzt.
  • Kinder unter sechs Jahren fahren kostenfrei mit.
  • Das 9-Euro-Ticket muss nicht gekündigt werden – das 9-Euro-Tickets gilt immer nur bis zum Ende des jeweiligen Monats, in dem es erworben wurde.
  • Die vom Bund im Rahmen des Entlastungspakets finanzierte Aktion endet zum 31. August 2022. Danach ist das 9-Euro-Ticket nicht mehr verfügbar.

Am Montag startet der bundesweite Verkauf der billigen Monatskarte. Neue Mobilitätsdienste wollen bei der Kampagne auch mitmachen. Umweltschützer fordern dauerhaft bessere Angebote auf dem Land. #9EuroTicket https://t.co/BynXj9asxn

— RND (@RND_de) May 21, 2022

Schöne Zug-Strecken in Deutschland

Was machen mit dem 9-Euro-Ticket? Na, wie wäre es einmal mit einem Ausflug in den Münchner Tierpark oder kurz mal nach Landshut? Die Reiseseite „reisereporter“ hat spektakuläre Zug-Strecken für das 9-Euro-Ticket zusammengestellt, darunter sind beispielsweise:

  • Die Mittelrheinbahn in Rheinland-Pfalz. Die Route führt entlang des Rheins von Köln über Bonn und Koblenz nach Mainz.
  • Die Schwarzwaldbahnverbindet Offenburg im Westen Baden-Württembergs mit dem Bodensee. Die 149 Kilometer lange Strecke führt durch dichte Bergwälder und 39 Tunnel.
  • Die Bahnlinien von Lübeck und Hamburg nach Fehmarn könnte man auch als Strand-Routen bezeichnen. Auf dem Weg zur beliebten Sonneninsel halten die Regionalzüge unter anderem an den Ostseebahnhöfen Timmendorfer Strand, Scharbeutz, Haffkrug, Lensahn, Neustadt und Großenbode.
  • Wer mit dem 9-Euro-Ticket unterwegs ist, kann in Donaueschingen kostenlos beim nächsten Abenteuer zusteigen: einer Fahrt mit der Höllentalbahn.
  • Am Bodensee fährt die Bodenseegürtelbahn Die Strecke verläuft überwiegend am Ufer. Das macht sie zu einer der schönsten Zugrouten in Deutschland.
  • Zurück nach Rheinland-Pfalz: Links der Mosel verläuft die berühmte Moselstrecke – die vielleicht schönste Zuglinie in Deutschland. Die kurvenreiche Route verläuft durch die idyllischen Landschaften von Koblenz über Treis-Karden, Cochem, Bullay und Wittlich nach Trier.
  • Die beeindruckenden Sandsteinformationen in der Sächsischen Schweizlassen sich ganz einfach mit der Elbtalbahn ansteuern. Auf dem etwa 40 Kilometer langen deutschen Teil der Route von Dresden nach Prag verlaufen die Schienen durch idyllische Elblandschaften.
  • Auf der rund dreistündigen Bahnfahrt von Hamburg nach Sylt erreicht die Vorfreude auf einen Strandurlaub kurz hinter Klanxbüll ihren Höhepunkt. Denn dort biegt der Zug auf den berühmten Hindenburgdamm ab.
  • Der „Rasende Roland“ dampft bereits seit 125 Jahren über den Südosten der Insel Rügen. Leider ist eine Fahrt mit dem kultigen Zug nicht im 9-Euro-Ticket enthalten, allerdings kannst du mit Binz (RE 9) oder dem Ostseebad Göhren mit Putbus (RB 26 von Bergen) einige Bahnhöfe, an denen er abfährt, erreichen.

Mittlerweile gibt es einige, die anderen weniger gut Betuchten ein #9EuroTicket schenken – unter #ticketpaten nachschauen und melden https://t.co/Jb289GVIyB

— Helmut Achatz (@dineros) May 21, 2022

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Rentenplaner für Dummies

Werbung

Menü
Cookie Consent mit Real Cookie Banner