Zuletzt aktualisiert am

Mehr als zehn Millionen Menschen mit einer betrieblichen Altersvorsorge (bAV), werden seit 15 Jahren doppelt zur Kasse gebeten von den Krankenkassen.
Damit muss Schluss sein. Deswegen haben „Altersvorsorge optimiert Deutschland“ und der Verein der Direktversicherungsgeschädigten (DVG) eine Petition gestartet zur Abschaffung dieser Abzocke.

Seit Inkrafttreten des Gesundheitsmodernisierungsgesetzes (GMG) 2004, zahlen Betriebsrentner doppelte Krankenkassenbeiträge. Von Rendite bleibt da leider nichts übrig. Die Betriebsrente ist zum Minus-Geschäft geworden. Deswegen fordern immer mehr die Abschaffung der Abzocke.

Abschaffung der Abzocke

Weil die Babyboomer langsam in Rente gehen werden aus den paar Millionen immer mehr. Viele ahnen noch nichts von dieser kalten Enteignung und begreifen es erst, wenn sie selbst in Rente gehen. Am Ende wird es die große Mehrheit aller Arbeitnehmer treffen, wenn sie ihre Betriebsrente beziehen oder ihre Direktversicherung ausbezahlt bekommen.

Darum fordern Altersvorsorge optimiert Deutschland“ und der DVG:

Weg mit den hohen Sozialabgaben auf Betriebsrenten und Direktversicherungen!“.

Beide Organisationen haben eine Petition gestartet und bitten alle, sie zu unterschreiben – für eine rentenstarke Zukunft.

An 26. Oktober wird es zudem bundesweiten Demos in den Landeshauptstädten geben gegen diese Abzocke.

Also unterschreiben und mitmachen.

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

4 Comments

  1. Wie kann ich unterschreiben?

    Antworten

    1. Bitte auf den Link „Petition“ klicken

      Antworten

  2. Frank Müller 17. August 2019 at 18:42

    Bitte Titel umändern in Doppelverbeitragung

    Antworten

    1. Helmut Achatz 17. August 2019 at 19:05

      Danke, so was passiert mal im Eifer des Gefechts 😉

      Antworten

Kommentar verfassen