Zuletzt aktualisiert am

Hektik, Stress und Fremdbestimmtheit prägen nicht selten unser Berufsleben. Dabei hat jeder Träume, die er in seinem Leben gerne verwirklichen würde, darunter die ganz besondere Reise zu einem ganz besonderen Ort, die Traumreise eben. Im Ruhestand ist Zeit dafür. Wie planen, was beachten?

Im Vordergrund stellt auch das Geld. Denn, es ist schön zu träumen, wenn aber das Geld fehlt, bleibt es beim Traum. Wer dachte, er könne sich mit seiner Betriebsrente einen schönen Lebensabend machen, muss feststellen, dass die Krankenkasse die Hand aufhält, und ihm annähernd 20 Prozent des Gesparten abknöpft, denn er zahlt in der Rente doppelte Krankenkassenbeiträge, was vielen längst nicht bewusst ist. Leider fällt die gesetzliche Rente häufig auch nicht sonderlich üppig aus, denn auch darauf zahlt der Rentner Krankenkassenbeiträge und Steuern. Es lohnt sich, die jährlich verschickte Rentenauskunft genau zu lesen und einen Termin bei der Rentenberatung zu vereinbaren, die aufschlüsselt, was nach den Abzüge netto noch übrig bleibt. Also, am besten schon vor Rentenbeginn Kassensturz machen.

Was eine Traumreise kostet?

Wer sich seinen Wunsch schon relativ früh bewusst macht, kann in den letzten Jahren vor dem Ruhestand eventuell jeden Monat einen kleinen Betrag zurücklegen und hat am Ende genug angespart, um die Reise aus Eigenmitteln zu bezahlen. Wer sich seinen Reisewunsch – oder einen anderen Wunsch – erfüllen will, kann natürlich auch einen Kredit aufnehmen, der allerdings von herkömmlichen Banken an Rentner häufig jedoch nur unter erschwerten Bedingungen vergeben wird.

Eine Alternative sind spezielle Plattformen für Darlehen von Privatpersonen wie zum Beispiel auxmoney. Dort werden die eigenen Finanzierungswünsche in einer Art Projekt präsentiert und private Kreditgeber können sich dafür entscheiden, zu investieren. Auch Rentner können dort ganz simpel einen Kredit anfragen und ihr Anliegen vorstellen. Wer dabei eine entsprechend gute Bonität aufweist, hat gute Chancen, am Ende mit der passenden Finanzierung bedacht zu werden. Die Zinskonditionen sollten wie bei allen Finanzierungen genau unter die Lupe genommen werden, um am Ende nicht zu viel Geld zu bezahlen.

Aber zurück zur Traumreise – bevor es an die Finanzierung geht, ist es natürlich wichtig, sich einen Überblick über die anfallenden Kosten zu verschaffen:

  • Was kostet die Anreise?
  • Mit wie viel Geld schlagen die Übernachtungen zu Buche?
  • Welches Budget wird für Freizeitaktivitäten und zusätzliche Verpflegung benötigt?

Wer eine Kreuzfahrt unternimmt, sollte die Ausgaben für Landausflüge in seine Kalkulation einbeziehen – und alles am besten vorher durchrechnen.

Von Gepäck bis Einreise

Die Vorbereitung der eigenen Traumreise ist von großer Bedeutung. Hier kommt es natürlich auch immer auf das spezielle Reiseziel an. Trotzdem gibt es einige Aspekte, die bei jeder größeren Reise zumindest angedacht werden müssen:

Gibt es spezielle Einreisebedingungen?

Ein Punkt sind sicherlich die Einreisebedingungen in das entsprechende Zielland oder die Zielländer. Ist ein Visum erforderlich? Welche Papiere müssen bereitgehalten werden? Innerhalb der EU ist das Reisen mittlerweile unkompliziert, jedoch kann es bei anderen Staaten, darunter Russland, durchaus anders aussehen. Für die USA ist ein Esta-Antrag notwendig. Meist nimmt einem das Reisebüro Formalitäten ab.

Welche Impfungen sind wichtig?

Darüber hinaus können auch Impfungen zu den Einreisebedingungen gehören. Nicht selten ist es jedoch auch empfehlenswert, sich gegen bestimmte Krankheiten impfen zu lassen, um sich vor Ansteckungen zu schützen, die im Zielland warten könnten.

Welche Reiseversicherungen sind erforderlich?

Eine Reisekrankenversicherung sowie eine Reiserücktrittsversicherung sind heute wichtige Policen, die sich fast schon als obligatorisch bezeichnen lassen. Gerade die adäquate Gesundheitsversorgung während der Reise sollte auf jeden Fall sichergestellt werden.

Wie komme ich an Bargeld?

Ein Restaurantbesuch hier, eine Tour dort – auf einer Reise ist die entsprechende Ausstattung mit Bargeld und anderen bargeldlosen Zahlungsmittelns sehr wichtig. Hier haben sich entsprechende Kreditkarten mit kostenfreier Auslandsnutzung als sehr praktisch erwiesen. Im Normalfall lässt sich so Bargeld an Geldautomaten im Ausland in der passenden Landeswährung abheben.

Was ist beim Gepäck zu beachten?

Das benötigte Gepäck richtet sich ganz nach den persönlichen Bedürfnissen sowie dem Reiseziel. Trotzdem ist es wichtig, sich vorher bewusst zu machen, welche klimatischen Bedingungen am Zielort vorherrschen und entsprechend zu packen. Darüber hinaus können auch geplante Aktivitäten wie zum Beispiel Schwimmen oder Skilaufen bestimmte Gepäckstücke notwendig machen.

Die Reisebuchung

Die Reisebuchung selbst ist der Schritt der Vorbereitung, der am meisten Spaß macht. Hierbei sind vor allem folgende Fragen wichtig:

Wo und wie will ich übernachten?

In Bezug auf die Übernachtung gibt es zahlreiche unterschiedliche Optionen. Soll es lieber ein luxuriöses Hotel sein oder eine gemütliche Pension? Oder bin ich doch eher der Typ für ein Ferienhaus, in dem ich meinen Tagesablauf voll und ganz selbst planen kann? Neben den eigenen Präferenzen ist natürlich auch die Ausstattung am Zielort wichtig. Nicht überall lässt sich jede Form der Übernachtung auch vorfinden.

Wie möchte ich anreisen?

Einige Urlaubsziele legen die Anreise mehr oder weniger starr fest. Über die großen Ozeane werden bis auf Kreuzfahrten heute eigentlich fast nur noch Flugreisen angeboten. Innerhalb Europas ist es jedoch auch möglich, mit dem Zug, einem Reisebus oder dem eigenen Wagen anzureisen.

Welche Route wählen?

Nicht wenige Traumreisen versteifen sich auf einen genauen Zielort, sondern beinhalten eine Rundreise in einem bestimmten Gebiet. Hierbei ist es wichtig, vorher die entsprechende Route genau zu planen, um entsprechende Übernachtungsmöglichkeiten zu buchen. So lassen sich auch alle gewünschten Sehenswürdigkeiten besuchen.

Zu guter Letzt ist es bei der Reisebuchung natürlich sehr wichtig, nicht nur ein Angebot in Betracht zu ziehen. Es gibt wahrscheinlich viele verschiedene Optionen, die durchaus lohnend sind. Da es sich hier um die eigenen Traumreise handelt, ist ein reiner Preisvergleich sicherlich nicht angemessen. Letztlich geht es um einen Kompromiss: Was kommt meinen Vorstellungen am nächsten und ist trotzdem noch innerhalb des Budgets? Wer eine entsprechende Lösung findet, kann sich auf eine wunderbare Zeit freuen.

Tapetenwechsel zum Abschied vom Job

Alle Menschen haben Wünsche und Träume. Wenn dazu auch eine bestimmte Reise gehört, die aus Zeitgründen nicht früher möglich war, kann dies ein wunderbarer Start in den neuen Lebensabschnitt werden. Damit die Erinnerung daran nicht zum Alptraum mutiert, ist es jedoch wichtig, Zeit und Energie in die Vorbereitung zu stecken. Ob nun die Finanzierung, Reiseformalitäten oder die Planung der konkreten Reisetour – all diese Aspekte sind wichtig und sollten entsprechend gewürdigt werden.

Bild: @ MustangJoe (CC0-Lizenz) / pixabay.com

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

One Comment

  1. Wer im voraus sein Budget festlegen möchte sollte eine All inklusive Reise buchen. Die werden fast überall angeboten. Es gibt Sonnenklar TV, Berge&Meer, TUI und Neckermann Reisen. Wer es mag kann online buchen und wer es nicht mag kann ins Reisebüro gehen. Seit dem online Zeitalter ist es in den Reisebüros ruhiger geworden. Einige haben auch bereits ihre Tore geschlossen, aber es gibt sie noch. Wer eine Busreise buchen möchte kann das oft bei Reisebüros machen die auch einen eigenen Fuhrbetrieb haben.Bei Bahnreisen ist es sicherlich empfehlenswert den Ameropa Katalog zur Hand zu nehmen. Dann gibt es noch die Reisen mit dem Pkw. Oft lassen sich die Autofahrer im ADAC Reisebüro beraten. Ich habe dort auch schon mal mein Fährticket von Genua nach Palermo erworben. Wer dann eine längere Autoreise unternimmt braucht sicherlich eine Unterkunft, oder zwei oder drei bevor er sein Reiseziel erreicht. Da bietet sich natürlich booking.com an . Dort kann man Hotels jeder Kategorie im voraus buchen.Natürlich gibt es auch hier einen Wettbewerb. Es gibt Expedia Reisen und Hotels.com und viele andere die man inzwischen von der Fernsehwerbung kennen sollte. Was dann noch zu beachten ist sind die Fahrkosten.Daher sollte man sich als Autofahrer im voraus über Autobahngebühren und Benzinpreise in anderen Ländern informieren.
    Auch beim Reisen gilt Planung ist wichtig. Mit den heutigen Hilfsmitteln ist aber vieles viel einfacher als noch vor 20 oder 30 Jahren. Ich erinnere mich noch daran beim ADAC ein Buch mit einem Hotelverzeichnis gekauft zu haben. Dann habe ich angefangen im Buch nach dem passenden Hotel zu suchen und danach mußte telefonisch erfragt werden ob das Hotel freie Zimmer hat. Oft wollten die Hotels sogar eine Anzahlung haben um eine Buchung bestätigen zu können.
    Diese Zeiten sind jedoch vorbei. Jetzt sollte man einfach buchen und seine Reise genießen. Eine Sache sollte jedoch nicht vergessen werden. Vor der Buchung sollte man die Weiterempfehlungsrate studieren. Dazu ist es erforderlich die Reiseblogs von Trip Advisor zu lesen. Das heißt übrigens auf deutsch Reiseratgeber.

    Antworten

Kommentar verfassen