Wie ein Fischfilet à la Papa gebraten wird

Rezepte

Werbung

Manchmal sind es die ganz einfachen Dinge, die am besten schmecken. Das gilt auch für Fisch. Kein Chichi, kein Senf, kein Kokos, kein Pecorino – einfach nur Zitrone und Wein, sonst nichts. Geht schnell und schmeckt gut. So gelingt ein Fischfilet à la Papa.

Langer Rede, kurzer Sinn – beim Fischfilet à la Papa kommt es allerdings auf die Zubereitung an. Das Mehl muss gesiebt werden, damit es keine Klumpen bildet. Der Fisch sollte auch nicht mit dicker Mehlpampe überzogen werden, sondern nur mit einer hauchdünnen Schicht.

Fischfilet à la Papa

Für zwei Personen sind 0,5 Kilo ausreichend. Das können Filets vom Rotbarsch, Seelachs oder Kabeljau sein. Mit einem Schuss trockener Weißwein – es kann auch Sekt sein – bekommt der Fisch eine spezielle Note.

Fischfilet à la Papa

Fischfilet

Helmut Achatz
Manchmal sind es die ganz einfachen Dinge, die am besten schmecken. Das gilt auch für Fisch. Kein Chichi, kein Senf, kein Kokos, kein Pecorino – einfach nur Zitrone und Wein, sonst nichts. Geht schnell und schmeckt gut. So gelingt ein Fischfilet à la Papa.
0 von 0 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 10 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Deutsch
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 0,50 kg Fischfilet Rotbarsch, Seelachs oder Kabeljau
  • 3 Zitronen
  • 0,10 l trockener Weißwein oder Sekt
  • 250 g Mehl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl Raps, Distel oder Sonnenblumen

Anleitungen
 

  • Fischfilet kurz waschen
  • - Saft von drei Zitronen auspressen
  • - In einer Schüssel Zitronensaft mit Weißwein mischen
  • - Fischfilets in Zitronen-Wein-Marinade etwas ziehen lassen
  • - Mehl in flache Schüssel sieben
  • - Öl in große Pfanne gießen und erhitzen
  • - Fischfilets in Mehl vorsichtig wenden
  • - Mehl darüber sieben
  • - Filetstücke in heißem Öl vier Minuten auf jeder Seite braten
  • - Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen
  • Dazu Gurken-Kartoffel-Salat reichen
Keyword Fisch, Fischfilet, paniert, Zitrone
Tried this recipe?Let us know how it was!

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Glücklicher werden – Facebook-Challenge

Melde dich jetzt an, dann kannst auch du 5 Tage Glücksmomente sammeln!

Werbung

Menü
Consent Management mit Real Cookie Banner