Yoga im Alter – zum Anfangen ist es nie zu spät

GesundheitLeben

Werbung

Bei Yoga assoziieren viele verknotet aussehende Körper – das muss nicht sein. Yoga ist aber viel mehr als das, es gut um Achtsamkeit und den Einklang von Körper, Geist und Seele. Yoga geht auch im Alter, also keine Angst.

Bei dem Wort „Yoga“ kommen vielen Menschen sofort bestimmte Bilder in den Sinn – von einem bärtigen Mann mit Turban im Lotussitz, verknotete Körpern und Übungen, für die wir ein beinahe unmenschliches Maß an Flexibilität benötigen. „Ich bin einfach nicht gelenkig genug für Yoga“, sagen sich viele. Tatsächlich ist Yoga aber viel mehr als das – es geht um Achtsamkeit und den Einklang zwischen Körper, Geist und Seele. „Solange du atmen kannst, kannst du Yoga üben“, sagte einmal der Yogameister B.K.S. Iyengar. In diesem Sinne: Jeder kann Yoga praktizieren, egal in welchem Alter.

Gesundheitliche Vorteile von Yoga

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Sport dabei hilft, besser zu altern. Da Yoga ein ganzheitliches Übungs- und Philosophiesystem ist, welches sich wohltuend und ausgleichend auf Körper und Psyche auswirkt, hat es eine Vielzahl gesundheitlicher Vorzüge. Es kann dazu beitragen, insgesamt mehr Zufriedenheit, Freude und Lebensqualität zu erlangen. Die konzentriert ausgeführten Übungen erhöhen Flexibilität und Gleichgewichtssinn. So beugen sie Stürze vor und ermöglichen ein besseres Zurechtkommen im Alltag. Insbesondere Frauen haben außerdem nach der Menopause oft eine sensible Blase. Dies liegt in der verminderten Produktion von Östrogenen sowie einem schwächeren Bindegewebe und Beckenboden begründet. Da es den meisten Frauen recht unangenehm ist, fragen sie sich: Was tun bei Blasenschwäche? Glücklicherweise gibt es viele Möglichkeiten, damit umzugehen und die Symptome zu lindern. Auch Yoga kann durch seine sanften Bewegungen, die verbesserte innere Aufmerksamkeit und die positiven Effekte auf den Beckenboden gut entgegenwirken. Alternativ ist auch ein spezielles Beckenboden-Training eine effektive Möglichkeit, Inkontinenz beizukommen.

Aller Anfang ist nicht schwer

Yoga ist gut für Körper und Geist. Das gilt insbesondere für die Atem- und Meditationsübungen. Mit der Zeit stellt sich tiefe Ruhe, Entspannung und Zufriedenheit ein. Doch wie fangen Senioren am besten an? Wichtig ist es, das Yogaprogramm immer an die individuelle körperliche Konstitution und mögliche Einschränkungen anzupassen – nicht umgekehrt. Da die Muskeln und Bänder im Alter weniger flexibel und strapazierfähig sind, gilt es, stets auf den eigenen Körper zu hören und Schmerzen zu vermeiden. Manchmal kommen auch Krankheiten wie Rheuma, Arthrose oder Herz-Kreislauf-Beschwerden hinzu. Diese gebieten eine zusätzliche Vorsicht – auch wenn sie mit der Zeit durch Yoga oft gebessert werden können. Aus diesem Grund ist es ratsam, anfangs einen speziell für Seniorenyoga aus- oder weitergebildeten Yogalehrer zu Rate zu ziehen. Viele Yogastudios bieten auch spezielle Kurse für Senioren an.

Hilfsmittel im Alter

Außerdem liefern Hilfsmittel, die meist in jedem Yogastudio vorhanden sind, wertvolle Unterstützung. So lassen sich mit Yogablöcken und Meditationskissen die Hüften und Knie beim Sitzen schonen, Gurte helfen dabei, leichter in bestimmte Dehnübungen zu kommen. Bei Balanceübungen können Stühle oder ein Üben an der Wand das Umfallen vermeiden – bis das Gleichgewicht gut genug ist, damit sie nicht mehr gebraucht werden.

 

Photo on Unsplash

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Menü
Cookie Banner von Real Cookie Banner