21,6 Millionen beziehen eine Rente

Finanzen

Werbung

Die Zahl der Rentner ist 2019 auf 21,6 Millionen gestiegen Von ihren 328 Milliarden Euro Rente zahlen mit 62,1 Prozent annähernd zwei Drittel Steuern.

Die Rentenerhöhungen der vergangenen Jahren haben rentauch negative Folgen – denn mittlerweile zahlen 62,1 Prozent Steuern, weil sie mit ihrer Rente und anderen Einkünfte über dem Grundfreibetrag von 9168 Euro (2020: 9408, 2021: 9744) liegen.

21,6 Millionen Rentner

Insgesamt haben im vergangenen Jahr haben dem Statistischen Bundesamt zufolge 21,6 Millionen Menschen Leistungen aus gesetzlicher, privater oder betrieblicher Altersvorsorge bezogen – insgesamt in Höhe von 328 Milliarden Euro. Die Zahl der Rentnerinnen und Rentner sei um 86 000 Personen gestiegen. Bei den meisten Renten zähle nur ein Teilbetrag zu den steuerpflichtigen Einkünften.

Wenn Rentner Steuern zahlen

Dass Rentner Steuern zahlen müssen, liegt an der Neuregelung der Besteuerung von Alterseinkünften im Alterseinkünftegesetz von 2005 – und Übergang von einer vorgelagerten zu einer nachgelagerten Besteuerung der gesetzlichen Renten bis zum Jahr 2040. Demnach werden die Aufwendungen zur Alterssicherung in der Ansparphase schrittweise steuerfrei gestellt und die Leistungen erst in der Auszahlungsphase steuerlich belastet. Welcher Anteil der Renteneinkünfte zu den steuerpflichtigen Einkünften zählt, richtet sich nach dem Jahr des Rentenbeginns: Je später der Rentenbeginn, desto höher ist der besteuerte Anteil der Renteneinkünfte.

Bis wann?

Bis wann muss die Steuererklärung abgeben werden, wenn ein Rentner Steuern zahlen muss? Die Frist für die Steuererklärung 2019 ist auf den 31. Juli 2021 verlängert worden. Bis dahin muss sie beim Finanzamt vorliegen.

Was wird versteuert?

Durch die Rentenerhöhung im vergangenen Jahr dürften einige in die Steuerpflicht gerutscht sein. Aber Rente ist nicht gleich Grundfreibetrag. Denn es darf einiges abgezogen werden, so dass der zu versteuernde Betrag niedrig ausfällt.

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar. Hinterlasse eine Antwort

  • Matthias Zöltsch
    17. Dezember 2020 20:00

    Wie sollen „wir“ Betroffenen „uns“ vereinigen, um diese BÜRGER-PLÜNDERER & RENTNER-MÖRDER des „Deutschen Bundestages“ garantiert aus ihren „Ämtern“ zu — TRETEN — ?
    In JEDEM anderen Staat dieser Welt werden abgearbeitete Arbeiter – Steuerzahler (Rentner ! — KEINE Pensionäre !) höher GEACHTET als in diesem VOLKS-PLÜNDERER-LAND !

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Menü
Cookie Banner von Real Cookie Banner