Zu Weihnachten gehört Honigkuchen

Leben

Werbung

Weihnachten ohne Honigkuchen ist schwer vorstellbar. Sieht gut aus, schmeckt gut – und hält auch lang. Probiere einfach unser Rezept aus.

Honigkuchen ist Blechkuchen – im Grunde also ganz einfach. Mit attriktiver Deko machen Honigkuchen trotzdem etwas her. Die Quadrate sehen lecker aus und gehören zum Adventstisch dazu.

Rezept für Honigkuchen

Wer googelt, findet viele Rezepte für Honigkuchen. Je nach Region werden sie leicht variiert. Einige nehmen statt Backpulver Pottasche, andere lassen Zitronat und Orangeat weg. In einigen Rezepten steht etwas von Zitronensaft, in anderen als Zutat Ingwer und Anis. Gelegentlich sieht der Honigkuchen tatsächlich wie ein Kuchen aus – aber in unseren Breiten versteht er sich eher als Weihnachtsplätzchen.

Wer will, nimmt mischt zum Weizenmehl auch Dinkelmehl oder ein anderes Mehl. Honigkuchen lässt sich gut lagern – aber bitte kühl und trocken.

Übrigens, die ersten, die Honigkuchen buken,  waren die Ägypter. In einen Gräber finden sich Honigkuchen als Grabbeigabe.

Schluss mit dem Reden – ran ans Backen.

Honigkuchen

Honigkuchen

Helmut Achatz
Zu Weihnachtsplätzchen gehört unbedingt auch Honigkuchen - schmeckt gut und macht etwas her
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 45 Min.
Zubereitungszeit 1 Std. 45 Min.
Gericht Gebäck
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 500 g Honig
  • 250 g Zucker kann auch Rohrzucker sein
  • 700 g Mehl 50/50 Weizen- und Dinkelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g abgezogene gemahlene Mandeln
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 1 Messerspitze gemahlene Gewürznelken
  • 1/2 TL Piment
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 100 g gehacktes Zitronat
  • 100 g gehacktes Orangeat
  • 3 EL Dosenmilch
  • 100 g abgezogene Mandeln
  • 100 g Zitronat
  • 100 g kandierte Kirschen

Anleitungen
 

  • Honig und Öl plus Zucker unter Rühren aufkochen
  • Mischung abkühlen lassen
  • Mehl mit Backpulver vermengen und mit Mandeln, den Gewürzen, den Eiern, Zitronat und Orangeat mischen
  • Hönig-Öl-Masse zum Mehlgemisch geben und kräftig durchkneten
  • gegebenenfalls Mehl zugeben, falls die Teig zu weich ist
  • Teig in Alu-Folie einpacken und eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen
  • Backblech mit Backpapier auslegen
  • Backofen auf 200°C vorheizen
  • Teig vorsichtig mit bemehlten Händen auf das Backblech drücken, vorsichtig fingerdick auswellen und glätten
  • mit Dosenmilch bepinseln
  • mit einem Messer 6 mal 6 Zentimeter große Quadrate einschneiden
  • Jedes Quadrat dekorieren mit Mandeln, der kandierten Kische und Zitronat
  • auf mittlerer Schiene bei 200°C 35 bis 45 Minuten backen, Oberfläche sollte hellbraun sein
  • abkühlen lassen
  • die Quadrate auseinander schneiden
Keyword Honigkuchen, Honigkuchen, Weihnachtsplätzchen, Plätzchen, Weihnachtsplätzchen
Tried this recipe?Let us know how it was!

Du kannst den Artikel teilen:

Werbung

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

null

Helmut Achatz

Macher von vorunruhestand.de

Weitere Inhalte

Werbung
Tour de France für alte Knacker: Buch Cover
Tour de France für alte Knacker –  Raus aus dem Job, rein in die Rente

Der Rad-Ratgeber für Best-Ager – von Helmut Achatz
Anregung und Ansporn für alle in einer ähnlichen Situation

Werbung

Menü
Cookie Banner von Real Cookie Banner