Print Options:

Zwetschgendatschi

Yields1 Serving

 500 g Mehl
 20 g Hefe (kann auch Trockenhefe sein)
 ¼ l lauwarme Milch
 80 g Butter
 50 g Zucker
 1 Prise Salz
 1 geriebene Zitronenschale
 1,50 kg Zwetschgen
1

- Das Mehl auf ein Nudelbrett sieben
- in das gesiebte Mehl eine Grube machen
- die Hefe in die Grube bröckeln
- einen Teelöffel Zucker zugeben
- etwas von der lauwarmen Milch zugießen
- alles zu einem Vorteig verrühren

Zwetschgendatschi

Der Teig
Stehen lassen
2

- An einem warmen Ort 30 Minuten zugedeckt gehen lassen

Weiterverarbeitung
3

- Butter zerlassen, aber nicht erhitzen
- Zucker und
- Salz
- die restliche Milch
- geriebene Zitronenschale zum Vorteig geben
- und mit dem restlichen Mehl zu einem trockenen Teig verarbeiten
- den Teig schlagen bis er Blasen wirft bis er sich von der Schüssel löst

Teig gehen lassen
4

- Teig 60 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen, bis er das doppelte Volumen hat

Zwetschgen vorbereiten
5

-Zwetschgen waschen
- entsteinen, am besten mit einem Zwetschgenentkerner
- Zwetschgen sollten halbiert und zweimal längs eingeschnitten werden

Teig ausrollen
6

- ein Bachblech mit Backpapier auslegen
- Teig ausrollen
- Teig auf das Backpapier auslegen
- und mit der Gabel mehrmals einstechen

Zwetschgen auslegen
7

- Zwetschgen nebeneinander in dichter Reihe auf den Hefeteig legen
- die Zwetschgen der zweite - und folgenden Reihen - sollten die vorhergehende Reihe überlappen

Backen
8

- den Zwetschgendatschi noch mal 15 Minuten gehen lassen
- den Backofen auf 200 Grad vorheizen
- den Zwetschgendatschi auf mittlerer Schiene 30 bis 45 Minuten backen

Wer will, kann den Zwetschgendatschi noch mit Kristall- oder braunem Zucker bestreuen