image_pdfimage_print

Früher oft belächelt, heute überaus beliebt – Golfen ist in. Wer einmal den Schläger geschwungen hat, der bleibt dem Sport meist ein Leben lang treu. Warum? Weil Golfspielen großen Spaß macht. Die schönsten Ziele für entspannte Golfreisen.

Nein, Golf ist keine Sportart, die bevorzugt von bestimmten Alters- oder Gesellschaftsschichten ausgeübt wird. Das einst eher langweilig anmutende Image des Golfsports hat sich in den vergangenen Jahren zum Positiven verändert. Spieler jeden Alters (und Geschlechts) haben Freude beim Abschlag auf dem satten Grün. Die Sportart wird längst nicht mehr mit älteren Herren in Verbindung gebracht, die im Ruhestand stehen. Dennoch erfreut sich Golf – nach wie vor – besonders bei Ruheständlern größter Beliebtheit. Golf ist mehr als nur Freizeitbeschäftigung, Golfspielen ist gut für die Gesundheit. Wer selbst schon einmal gespielt hat, der weiß, wie viele Bewegungsabläufe nötig sind, um den Ball perfekt abzuschlagen.

Damit nicht genug, Golfer lernen die Welt kennen. Golfplätze laden weltweit zum Spielen ein – meist in schöner Lage, perfekt, um Natur und frische Luft zu genießen.

Golfreisen innerhalb Deutschlands

Deutschland bietet sich gerade in den Sommermonaten an.

  • Zu den schönsten deutschen Golfanlagen zählt unter anderem „Baltic Hills Golf Usedom“. Der rund 57 Hektar große Golfplatz ist für Golfer aller Spielstärken geeignet. Ein echtes Highlight ist der tolle Blick über die gesamte Insel (bis hin zum nahe gelegenen Gothensee), der sich von der Golfanlage aus bietet.

Im Herbst und Wintern in den Süden

Wer in der kälteren Jahreszeit nicht aufs Golfen verzichten möchte, den zieht es oft in wärmere Gefilde.

  • So lässt es sich zum Beispiel in Südafrika, Portugal, Spanien und der Türkei in den Wintermonaten ganz besonders gut aushalten. In Südafrika finden Sie inzwischen mehr als 500 Golfplätze, in Portugal immerhin 80, von denen 30 Plätze nahe der Algarve liegen.

Golfreisen nach Spanien beliebt

Übrigens, zu den beliebtesten Urlaubszielen – nicht nur bei Golfern – gehört Spanien. Egal, ob Festland oder Insel, Spanien hat einiges für Golfer zu bieten. Über eine entsprechende Unterkunft muss keiner groß Gedanken verlieren. Außer Golfhotels warten schöne Ferienhäuser und -wohnungen auf ambitionierte Golfer – und das in jeder Preisklasse. Wer länger bleiben will, sollte vielleicht über eine private Unterkunft nachdenken, in der er sich selbst versorgen kann.

Golfen unter spanischer Sonne

Neben Andalusien mit vielen schönen Golfplätze gelten auch die Kanarischen Inseln als „Eldorado“ für Golfer. Dank des guten Wetters können Golfer das ganze Jahr ihrem Lieblingssport frönen.

  • Beste Voraussetzungen bietet beispielsweise Kanareninsel Gran Canaria. Hier können Golfer an 365 Tagen im Jahr auf acht verschiedenen Golfplätzen den Schläger schwingen. Als besonders schön gilt die Golfanlage „Maspalomas Golf“ im Süden der Insel. Umgeben von einer beeindruckenden Dünenlandschaft wartet einen 18-Loch-Golfplatz auf sie.
  • Lanzarote hat zwei empfehlenswerte 18-Loch-Golfanlagen. Das „Lanzarote Golf Resort“ in Puerto del Carmen und den etwas teureren Golfclub „Golf Costa Teguise“.
  • Ebenfalls ideal für Golfurlauber ist die Insel Fuerteventura. Auch hier finden Sie verschiedene Golfanlagen. Gut bewertet wurden die Plätze vom „Fuerteventura Golfclub“ in Antigua und von „Jandía Golf“ in Morro Jable. Auch der 18-Loch-Golfplatz „Salinas de Antigua“ an der Caleta de Fuste ist bei Golfern beliebt.
  • Selbst auf La Gomera muss niemand aufs Golfspielen verzichten. Hier können Golfer auf dem Platz „Tecina Golf“ ihren Abschlag optimieren.

Teneriffa wartet mit neun Plätzen auf

Die größte der Kanarischen Inseln hat Ihnen nicht nur eine besonders reizvolle Landschaft zu bieten, auf Teneriffa finden begeisterte Golfer gleich neun Anlagen – Luftkur inbegriffen. Sechs der Golfplätze liegen im Süden der Insel, ein Platz liegt im Westen und zwei auf der Nordseite. Von allen Plätze haben Golfer eine fantastische Aussicht auf Insel und Atlantik.

  • Als Highlight unter den Golfanlagen der Vulkaninsel gilt das „Abama Golf & Spa Resort“. Der Meisterschaftsplatz, der von der Golflegende Dave Thomas gestaltet wurde, zählt zu den besten Anlagen Europas. Auch Bill Clinton weiß das und hat auf dem Platz schon den einen oder anderen Ball eingelocht! Übrigens, die Golfwagen sind hier mit GPS und Kühlfach ausgestattet.
  • Weitere Plätze, deren Qualität als gut bewertet wurde, sind der Golfplatz „Golf de Sur“ und die Anlage „Golf Costa Adeje“. Beide Plätze liegen im Süden Teneriffas und sind gut besucht. Wer sich nach etwas mehr Ruhe sehnt, der ist im Norden der Insel, im „Real Club de Golf de Tenerife“ bestens aufgehoben. Der Platz wurde bereits im Jahre 1932 angelegt. Eine schöne Anlage mit besonderem Charme!

Wer einen Golfurlaub in der Sonne plant, für den ist Teneriffa das ideale Ziel – auch was die passende Unterkunft betrifft. Golfer finden sicher schnell etwas, das ihnen gefällt. Na dann, viel Spaß.

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

Kommentar verfassen