image_pdfimage_print

In diesem Jahr finden gleich drei Messen für die 50plus-Generation statt – eine in München, eine in Nürnberg und eine in Stuttgart. Zeitlich die nächste ist die „Inviva“ in Nürnberg, die vom 24. bis 25. Februar 2016 ihre Pforten öffnet. Die Inviva vestehe sich als „Forum der Inspiration“ für „alle, die ihre schönsten Jahre in der zweiten Lebenshälfte selbstbestimmt und inhaltsreich gestalten wollen“, schreiben die Messemacher.

Was die Generation 50plus umtreibt
50plus-Blogger Deutschlands vereinigt euch!
Ostdeutschland attraktiv für 50plus und 60plus
Senta Berger besonders beliebt bei 50plus-Generation
Viva, Victoria & Co. – 50plus-Magazin im Kommen
Viele 50pluser sind Finanzanalphabeten
Communities der Best Ager

Die Inviva

Der Themenbogen spannt sich von Gesunderhaltung, aktiver Freizeitgestaltung bis zum selbstbestimmten Leben. Die Inviva biete Perspektiven, Trends und umsetzungsreife Lösungsmodelle sowie individuelle Möglichkeiten, praxisnahe Informationen und aktuelle Angebote. Zur Messe gibt es ein Rahmenprogram – mit bekannten Persönlichkeiten wie Gitte Haenning und Renate Schmidt. Parallel zur Inviva findet die „Freizeit, Touristik & Garten“ statt. Besucher der Inviva können mit ihrer Karte auch die Freizeit-Messe besuchen.

Die Inviva-Besucher können die Angebote direkt vor Ort ausprobieren und „ihren persönlichen Weg finden, um körperlich und geistig fit zu bleiben“. Reha und alternative Heilmethoden spielen natürlich eine wichtige Rolle, entsprechend hat die Inviva da einiges zu bieten. Darüber hinaus gibt die Inviva einen Überblick über Möglichkeiten der medizinischen Betreuung und alternative Heilmethoden sowie zu Rehabilitationsmaßnahmen.

Klar, dass die Aussteller auch die Themen Wohnen und Leben aufgreifen sowie Vorsorge und Finanzierung. Der Computer Club CCN 50plus hilft bei technischen Fragen rund um Computer, Laptop, Handy und Smartphone und richtet sich dabei an die individuellen Vorkenntnisse. Das Messeangebot reicht von Reisen über Sport und Spiel, Kunst und Kultur bis hin zu ehrenamtlichem Engagement.

Der Eintritt für die beiden Messen kostet an den inviva-Tagen elf Euro, der ermäßigte Eintrittspreis beträgt 8,50 Euro.

Die nächste Inviva findet übrigens vom 15. bis 16. März 2017 wieder in Nürnberg statt. Sie deckt mit über 200 Ausstellern die Bereiche ab, die für Senioren interessant sind und findet in Kombination mit der Freizeit Messe “Touristik & Garten” statt.


„Die 66“

Vom 8. bis 10 April findet die 50plus-Messe „Die 66“ im Münchner MOC statt. „475 Aussteller in vier Hallen, 8 Konferenzräume mit weit über 150 Vorträgen, eine Tanz- und Musikbühne mit Band, eine Sportbühne, eine Kreativ-Lounge, ein Fahrrad-Parcours, ein Golfparcours und eine Bogenschieß-Anlage. Auf diesen Eventflächen werden mehr als 100 unterschiedliche Workshops angeboten. Dazu kommt die große Showbühne mit vielen prominenten Gästen wie Uschi Glas, Christian Springer, Michael Schanze, Sky Du Mont, Thekla Carola Wied, Simone Rethel-Heesters, Ireen Sheer, Stefan Mross, mit Varieté undZaubershows, mit Live-Musik, interessanten Talks und Live-Sendungen. Darüber hinaus erwartet die Besucher eine ‚Schmankerlarena’“, so die Messe-Gesellschaft.

Die Veranstalter legen Wert darauf, dass „nicht das biologische Alter ist die „Eintrittskarte“ zu dieser Messe, die seit zwölf Jahren nicht mehr aus der Eventlandschaft weg zudenken ist; es ist vielmehr ein Lebensgefühl, das die Besucher miteinander vereint: Viel Lebenserfahrung gebündelt mit noch mehr Lust und Spaß am Leben“. Die Interessen der Besucher seien so vielfältig wie das Leben selbst und dieser Vielfalt trügen die Messemacher Rechnung. Die Erlebnismesse umfasst 16 Themenbereiche, darunter Mode, Beauty, Reisen, Sport, Hobbys, Gesundheit, Wohnen, Recht, Finanzen, Technologie, Mobilität und vieles mehr. Das

Bühnenprogramm reiche vom Schlagerfestival von Bayern plus bis zur Rock`n Roll Band, von Internetworkshops über „Upcycling“ bis zu afrikanischer Körpermusik und von Vorträgen über Philosophie des Glücks bis hin zur Frage worauf man achten muss, wenn man plant eine WG zu gründen.

Die Tageskarte kostet 7 Euro (mit Rentnerausweis 5 Euro). Im Eintrittspreis sind alle Vorträge, Events und Aktionen sowie der Shuttlebus enthalten. Vorverkauf in der Stadtinformation am Marienplatz, bei München-Ticket und im Internet unter www.die-66.de.

Die besten Jahre

„Die besten Jahre“: vom 14. bis 15. November 2016 in Stuttgart – “die Messe zum Aktivbleiben” bilde das gesamte Angebotsspektrum für ein aktives Leben ab – immer zugeschnitten auf die speziellen Bedürfnisse der Generation 50+. „Ob Mode oder Wohnen, Reisen, Gesundheit oder Freizeitgestaltung – das Interesse an allen Facetten des Lebens hört nicht mit einem bestimmten Lebensalter auf, man sucht jedoch gezielter, was zu einem passt“, so das Motto der Messemacher. Vom Handy für Senioren über Reiseziele in der Umgebung bis hin zum Schlagzeugunterricht verspreche „Die besten Jahre“ für jeden das passende Angebot. Auf dem “Marktplatz Ehrenamt” drehe sich alles um ehrenamtliches Engagement: verschiedenste Organisationen informieren über ihre Arbeit und runden mit Vorträgen das Angebot ab. Der Schwerpunkt liegt den Messemachern zufolge auf dem Thema „fit und gesund im Alter“. Über hundert Aussteller präsentieren sich und ihre Produkte. Bei einer Sonderschau zum Thema „Kultur trifft Technik“ erfahre der Besucher alles rund um die Themen Internet, Smartphones und Tablet-PCs.

Weiterführende Links:

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

Kommentar verfassen