Go Back
+ servings
fondue-rezept-aufmacher

Käsefondue

Helmut Achatz
Wie gelingt ein Käse-Fondue – die Nationalspeise der Schweizer? Eigentlich ist das ganz einfach. Wobei es auf das „eigentlich“ ankommt. Es kommt beim Käse-Fondue auf die Zutaten an – den Käse, den Wein und das Caquelon. Das Rezept ist vergleichsweise simpel.
0 von 0 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Schweiz
Portionen 4 Personen

Equipment

  • Caquelon 
  • Rechaud (Tischgerät zum Warmhalten oder Erhitzen von Speisen)

Zutaten
  

  • 800  g Käse (Emmentaler, Greyerzer, Vacherin oder Bergkäse oder Appenzeller)
  • 0,4 l Weißwein (Lugana, Silvaner, Müller-Thurgau - egal, Hauptsache trocken)
  • 3 EL Mondamin, sprich Speisestärke
  • 20 ml Gläschen Kirschwasser
  • Pfeffer frisch gemahlen
  • 1 Prise Prise Muskatnuss
  • 3 Knoblauchzehen
  • einige Tropfen Zitronensaft
  • 1/2 Laib Brot (der wird in große Würfel geschnitten)

Anleitungen
 

  • Schneide die drei Käsesorten in kleine Würfel
  • Reibe einen Topf oder eine Schwenk-Kasserolle (am besten Email) mit zwei Knoblauch-Zehen aus
  • Gieße den Wein in den Topf und wärme in auf
  • Kippe 3 Gläschen Wein in eine Schale und löse die Speisestärke darin auf
  • Wenn der Wein köchelt, gib den Käse langsam hinzu
  • Rühre ständig die Masse mit einem Holzlöffel leicht - am besten in Achtern
  • Ist der Käse geschmolzen, gieße die Kirsch-Speisestärke-Mischung langsam in die Käse-Wein-Masse
  • Rühre weiter
  • Ist die Masse sämig, würze mit Muskat und Pfeffer
  • Gib zum Abschmecken einige Tropfen Zitronensaft hinzu

Schneide Brot in große Würfel und gib die Würfel in einen Brotkorb

  • Zünde den Kocher (mit Brennpaste) des Rechaud an
  • Reibe das Caquelon mit der restlichen Knoblauchzehe aus
  • Gieße die Käse-Wein-Masse in das Caquelon
  • Stelle das Caquelon auf das Rechaud - und los geht's

Immer schön mit dem aufgespießten Brot Achter rühren

    Keyword Caquelon, Fondue, Käse, Käse-Fondue, Kirschwasser, Rechaud, Vacherin
    Tried this recipe?Let us know how it was!