image_pdfimage_print

Rente und Reise – beides fängt nicht ungefähr mit „R“ an. Wer in Rente ist, ist ungebunden und kann spontan verreisen. Wie wäre es denn mit einer Städtereise innerhalb Deutschlands? Herbst und Winter haben einiges zu bieten. Viele Städte zeigten sich dann von ihrer ganz besonderen Seite –  eine davon ist die Hansestadt Hamburg, die auch bei „Schietwetter“ viele Ausflug-Highlights zu bieten hat.

Erlebnis Elbphilharmonie

Viele möchten sich in der kalten Jahreszeit am liebsten in ihre Kissen kuscheln und hinterm Ofen verstecken – schließlich ist es draußen oft ungemütlich nasskalt und windig. Aber gerade der Winter ist die perfekte Zeit, um die im Januar 2017 eröffnete Elbphilharmonie zu besuchen. In dem eindrucksvollen Konzerthaus wird auch im November und Dezember ein buntes Programm für Musikliebhaber geboten, das einen auf besinnliche Weihnachten einstimmt. Wer bereits im Vorhinein weiß, dass er bestimmte Orte wie die Elbphilharmonie besuchen möchte, kann und sollte seine Unterkunft entsprechend wählen. Reisende sparen eine Menge Zeit, wenn sie ihr Hotel in der Nähe der Orte wählen, die sie gerne besuchen möchten. So ersparen sie sich unnötig lange Anfahrtswege während der Tage in Hamburg. Über Portale wie Ab-in-den-Urlaub können sich Städtereisende ihre Unterkunft ganz bequem von zu Hause aus buchen – Filter vereinfachen die Suche entsprechend der eigenen Vorstellungen wie Lage und Ausstattung.

Weihnachtsmärkte in Hamburg

Und warum nicht vor dem Konzert noch über einen der vielen Weihnachtsmärkte in Hamburg bummeln? Hamburg kann da locker mit anderen europäischen Citys mithalten, wie das Hamburger Abendblatt erst kürzlich verkündete. Der Hamburger Weihnachtsmarkt am Rathaus zählt zu den fünf schönsten in Europa,  zumindest der britischen InterContinental Hotels Group zufolge. Ebenfalls unter die Top Fünf haben es übrigens die Weihnachtsmärkte in den Städten Köln, London, Warschau und Ljubljana geschafft. Der Weihnachtsmarkt am Rathaus ist jedoch nicht der einzige, den die Hansestadt zu bieten hat: Auch der Weihnachtsmarkt am Jungfernstieg, der Weihnachtsmarkt St. Petri mit Märchenwald und das märchenhafte Lebkuchendorf am Gänsemarkt lohnen einen Besuch.

Eislaufen im „Planten un Blomen“

Zum Winter gehören Skifahren und Eislaufen – und das auch in Hamburg. Hamburg hat da einiges zu bieten, so beispielsweise die Indoor Eisarena im Park „Planten un Blomen“, übrigens „Europas schönste Open-Air-Eisbahn“, wie die Indoor-Eisarena von sich selbst behauptet. Da macht schon das Zuschauen Spaß, noch besser, wer sich selbst aufs Eis wagt. Und da ist ja noch der Snow Dome in Bispingen mit Skihalle und Rodelpark. Stilvoll feiern lässt sich dort auch. Die Enkel freuen sich sicher darüber.

 

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

Kommentar verfassen