image_pdfimage_print

Das 50plus-Magazin „Meins“ aus dem Bauer Verlag hat von TNS Emnid 478 Frauen und Männer befragen lassen, welche 50 50plus-Frauen bei ihnen denn besonders beliebt seien. Top-Favoritin ist die Schauspielerin Senta Berger (74), gefolgt von Iris Berben (65) und Hannelore Elsner (72). Die Plätze fünf und sechs belegen die Knapp-50er Veronica Ferres und Anke Engelke. Angela Merkel hat es nur auf Platz 15 gebracht, allerdings bekam sie von den „Meins“-Lesern die beste Platzierung unter den Politikerinnen 50plus.

„Dass Senta Berger bei den über 50-Jährigen in Deutschland am beliebtesten ist, freut uns ganz besonders“, schreibt die „Meins“-Redaktion. Sie sei eine absolute Power-Frau und genau so, wie sich die „Meins“-Leserinnen fühlen: schön, klug und voller Energie. Die Umfrage bestätige einmal mehr, dass „Attraktivität keine Frage des Alters ist“, so „Meins“-Chefredakteurin Sabine Ingwersen.

Berger, Hörbiger und Elsner als Zalando-Werbeikonen

Na, und um das Maß voll zu machen, lässt „Meins“ die Drei proklamieren, dass sie unbedingt einen Film gemeinsam machen müssten. Das wird im Magazin auch visuell ausgeschlachtet: Die österreichische Modefotografin Elfie Semotan drapiert die drei „Grande Dames“ (O-Ton „Meins“) Senta Berger, Christiane Hörbiger und Hannelore Elsner – übrigens müsste es grandes dames heißten – auf dem roten Teppich im „prunkvollen Treppenhaus des Wiener Burgtheaters“. Berger, Hörbiger und Elsner sind Testimonials für die Werbekampagne des Schuhversenders Zalando.

Ferres und Engelke bei Männern beliebt

Bei Männern scheint übrigens Veronica Ferres und Anke Engelke besonders beliebt zu sein, zumindest laut „Meins“-Umfrage. Aber nicht nur zwischen den Geschlechtern gebe es Unterschiede – auch regional variiere der Geschmack: „In Bayern gibt über die Hälfte der Befragten ihre Stimme an Senta Berger; in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt ist Iris Berben noch beliebter; die Berliner finden Hannelore Elsner am sympathischsten“.

„Meins“ kam 2012 auf den Markt, also noch früher als „Brigitte Wir“ und „Victoria50“. Daneben gibt es noch „Viva“. Die Verlage haben offensichtlich erkannt, wie lukrativ und zahlenmäßig stark die Gruppe der Babyboomerinnen ist. Zurzeit greift nur „Viva“ auch gezielt Themen für Männer ab 50plus auf.

Quellenangabe: obs/Bauer Media Group, Meins/Meins

 

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

One Comment

  1. […] Senta Berger besonders beliebt bei 50plus-Generation […]

    Antworten

Kommentar verfassen