image_pdfimage_print

Foto: Messe Stuttgart

Am heutigen Montag, den 16. und dem morgigen Dienstag den 17. November können sich Best Ager, die junge Alten und Senioren in Stuttgart im Rahmen der Messe „Die besten Jahre“ über alles informieren, was das Leben nach dem Beruf leichter macht. Die Stuttgarter Messemacher bieten eine Aktivbühne mit Mitmachangeboten (Flexibar, Thera-Bank), einen E-Bike-Parcours, Nordic-Walking-Kurse und breiten eine Kulturstraße aus. Natürlich ist für das leibliche Wohl gesorgt – Messebesucher können in der Besenwirtschaft eine Viertele genießen und Maultauschen im Marktcafé.

Wachsende Zielgruppe mit Geld

Die Stuttgarter Messemacher haben erkannt, dass hier eine Zielgruppe wächst, die bereit ist Geld auszugeben, um den letzten Lebensabschnitt angenehme zu gestalten. „Die Besten Jahre“, so das Messe-Motto bietet den Organisatoren zufolge „Antworten auf viele brennende Fragen“. Dazu gehört: „Wie will ich wohnen, wenn ich einmal nicht mehr selbständig leben kann? Wer soll meine Entscheidungen für mich treffen, wenn ich dazu nicht mehr in der Lage bin? Wem und wie vererbe ich mein Vermögen, damit es möglichst erhalten bleibt?“

Neben zahlreichen Aktiv- und Freizeitangeboten informiert die Messe auch über  „heiße Eisen“. Im Fachforum und im Vortragsraum „Hoffnung“ können sich Messebesucher über Themen wie Pflegebedürftigkeit, Vorsorgevollmacht oder Patientenverfügung schlau machen.

Dazu gehören auch Infos über eine Projektreise nach Nordindien, um Gegensätze zu erleben. Es geht um Fitness für Körper und Geist. Ferner wird das Thema Ehrenamt angesprochen. Natürlich darf das Thema Technik nicht fehlen: „Smartphones und Tablet-PCs sind aus der heutigen Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Lassen Sie sich vom aktuellen Stand der Technik nicht abhalten! Im Rahmen von ‚Kultur trifft Technik’ erfahren Sie, warum das mobile Internet gerade für Menschen der Generation 50+ interessant ist“, so die Messemacher.

Der Stuttgarter Messeherbst auf einen Blick:

Der Stuttgarter Messeherbst hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Eintrittskarten kosten inklusive VVS-Kombiticket 13 Euro, ermäßigt 10 Euro (online unter www.messe-stuttgart.de/vorverkauf günstiger). Die Karten berechtigen zum Besuch aller an diesem Tag parallel stattfindenden Messen. Kombitickets für die bequeme Anreise zum Stuttgarter Messeherbst sind bei den Easy-Ticket-Vorverkaufsstellen, den Toto-Lotto-Verkaufsstellen im VVS-Gebiet, an den SSB-Automaten und -Verkaufsstellen sowie an den Fahrkartenschaltern der Deutschen Bahn erhältlich.

Sonderschauen auf der Messe „Die besten Jahre“

 

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

3 Comments

  1. Wunderbar, eine Plattform für uns Silver-Ager, Best-Ager, oder wie auch immer wir uns nennen! Gerade zurück von einem fünftägigen Seminar der Extraklasse. Es ging um Life-Kinetik. Siehe auch http://www.lifekinetik.de Fit bleiben unter dem silbernen Deckhaar war das Thema. Es geht um spielerisch 10 Minuten pro Tag Investition, sich mit Koordination der vier Gehirnhälften (Sie lesen richtig 4 Hälften) zu befassen). Unser unendlich tolles „Leistungszentrum“ – jeder Haushaltscomputer müsste an sich bei dieser Kapazität vor Neid erblassen – muss nämlich besonders im fortgeschrittenen Lebensalter dazu angehalten werden, dass alle Hälften mit einander kommunizieren: das Denkzentrum mit dem Handlungszentrum, das Denkzentrum mit dem Gefühlszentrum etc. Denken Sie jetzt bloß nicht, dass es wo möglich schon zu spät sein könnte. Nein, – ist es nicht! Gehen Sie mal auf die Internetseite und bringen Sie in Erfahrung, wie Sie spielerisch jeden Tag binnen 10 Minuten mehr Fitnesstraining absolvieren als wenn Sie mit An- und Abreise 2 Stunden zweimal pro Woche Fitness im Fitnessstudio erschwitzen. Wenn Sie mehr wissen wollen, rufen Sie mich einfach an: 08142 51955 Beste Grüße
    Georg-W.Moeller, http://www.gwm-coaching.de

    Antworten

    1. vielen Dank für den Kommentar

      Antworten

  2. […] Startseite » Blogosphäre » Messe für Best Ager in Stuttgart […]

    Antworten

Kommentar verfassen