image_pdfimage_print

Einige Rentner wollen ins Ausland und ihre Rente nicht unbedingt in Deutschland genießen. Für Rentner ist dabei besonders der sonnige Süden verlockend. Besonders beliebt bei Rentner ist Spanien, so ein Bericht der „Welt am Sonntag“.

Annähernd ein Viertel der Befragten, sie würden gern als Rentner im Ausland leben. Spanien ist mit knapp 40 Prozent der Auswanderungswilligen besonders beliebt. Kein Wunder, scheint doch die Sonne in Spanien viel länger, insgesamt ist es wärmer und das lockere Lebensgefühl lockt.

Rentner drängt es ins Ausland

Rang Zwei der Auslandsrentner-Wunschliste belegt erstaunlicherweise Frankreich mit 11,3 Prozent, auf Platz drei der Lieblingsplätze künftiger Rentner folgt die USA mit 10,7 Prozent und die Schweiz mit 10,4 Prozent. Ein Rentner-Leben im Nachbarland Österreich könnten sich 7,4 Prozent vorstellen. Für Thailand könnten sich 7,3 Prozent erwärmen, für Italien 4,6 Prozent. Großbritannien ist mit 4,1 Prozent bei künftigen Rentnern weniger beliebt.

Das Gros der Auslandsrentner in der Schweiz

Das ist der Wunsch, die Wirklichkeit sieht jedoch anders aus: Tatsächlich leben die meisten Rentner nicht in Spanien, sondern in der Schweiz. Insgesamt sind es laut Deutscher Rentenversicherung rund 168 000 deutsche Rentner, die sich ihre Renten ins Ausland überweisen lassen: 21 813 in der Schweiz, 20 962 in den USA, 15 773 in Österreich und 15 050 Rentner in Spanien.

Übrigens ist der „Welt“ zufolge die Beliebtheit bei den Geschlechtern unterschiedlich verteilt. „Nur Spanien ist bei beiden Geschlechtern gleichermaßen beliebt; Frankreich und die Schweiz dagegen erscheinen Männern überdurchschnittlich attraktiv, Österreich, die USA und Italien dagegen liegen bei Frauen weiter vorn“, so die „Welt“. Am deutlichsten sei das Gefälle bei Thailand, das sich 11,1 Prozent der auswanderwilligen Männer als Altersruhesitz vorstellen können, aber nur 2,7 Prozent der Frauen.

Wer sich mit dem Gedanken anfreundet, als Rentner ins Ausland zu ziehen, sollte unbedingt einiges beachten. Die Macher von “Lebensdomizile” haben Checklisten ausgearbeitet und sich insbesondere mit Rentner in Spanien beschäftigt. Wer in den Süden ziehen will, sollte sich fragen: “Was muss ich beachten? Was ändert sich? Habe ich Vorteile?” Wer als Senior nach Spanien auswandert, habe viele Fragen, die am besten im Vorfeld beantwortet werden. Denn neben der grundsätzlichen Standortentscheidung und der Frage nach Lebensqualität sowie finanzieller Freiheit seien auch Finanz- und Steuerfragen in die Überlegungen mit einzubeziehen.

Auch wer nur überwintert, sollte seinen Standortwechsel planen. Dafür gibt’s die Checkliste von “Lebensdomizile”.

Dazu auch einige Tipps in der “Welt”: Sieben Finanztipps für den Ruhestand im Ausland

Ähnliche Beiträge im Blog:

Urlaub oder Winterflucht?

Sandalen am Strand

Renten unterm Arm und weg

Best Ager in Reiselaune

Ich bin dann mal weg – die Rente mit 63

 

 

 

Linktipps:

Ach ja, ich freue mich über zahlreiche Kommentare hier im Blog oder via Twitter an https://twitter.com/dineros 

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

One Comment

  1. […] lebt sich’s am besten als Rentner im Ausland? Rentner wollen ins Ausland Den Ruhestand in Spanien genießen — auf der Sonnenseite Damit das Traumland nicht zum Albtraum […]

    Antworten

Kommentar verfassen