image_pdfimage_print

Die gesetzliche Rente wird für die meisten nicht reichen. Gut, wer sich schon mal vorher Gedanken gemacht hat. Die Deutsche Rentenversicherung verschickt jedes Jahr eine sogenannte Rentenauskunft. Es lohnt, sich diese Blätter genau und frühzeitig anzusehen. Die Generation 50plus ist besonders stark vertreten. Es sind die sogenannten Babyboomer – die Nach-Kriegsgeneration. So langsam kommt sie ins Rentenalter. Schade, denn viele sind noch ganz fit und voller Tatendrang, wollen jedoch nicht mehr Vollzeit arbeiten, aber weiterhin gebraucht werden – und, ja, vielleicht gibt es Unternehmen und Organisationen, die genau diese Menschen suchen. Auf der Job-Plattform Xing hat sich eine Gruppe gebildet, die genau auf diese Klientel zielt.

Die Gruppe bei Xing heißt „Unruhestand – Generation 50plus Jobs und mehr“. Einer der Moderatorinnen ist Renate Schlatter von unruhestand.at. „Im Zentrum dieser Website steht eine Jobbörse – einerseits für ältere Arbeitssuchende, andererseits für Privatpersonen und Unternehmen, die solche geringfügig, projektbezogen, auf Honorar-, Teil- oder Vollzeitbasis beschäftigen möchten. Zudem wird den NutzerInnen Raum für Beratung, Fortbildung, Begegnung und Austausch geboten“, beschreiben die Macher ihr Projekt.

Ziel sei es, Personen 50 plus, die ihr Wissen und Können weiterhin zur Verfügung stellen möchten, kostenlos eine Plattform zu bieten und für Unternehmen und Privatpersonen sichtbar zu machen, die von selbigem profitieren wollen.

Es wird spannend zu verfolgen, was daraus wird. Wir bleiben dran.

Posted by Helmut Achatz

Vorruheständler, Journalist, Börsianer, Vorstand VHS Olching, Wirtschaftsingenieur,

Kommentar verfassen